Androidblogs.de

11.12.2019

Android News Blog - Android Digital

Android News Blog - Android Digital Avatar

1&1 DSGVO Verstoß – Fast 10 Millionen Euro Strafe

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

1&1

1&1 muss wegen eines DSGVO Verstoßes fast 10 Millionen Euro Strafe zahlen. Im September diesen Jahres hatte der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber bereits angekündigt, dass man bald damit beginnen wird Verstöße gegen die DSGVO mit Bußgeldern zu belegen. Nun hat es die 1und1 Telecom GmbH erwischt und das Unternehmen muss 9.550.000 Euro an Bußgeld zahlen. Als Grund für das Bußgeld wurde angegeben, dass 1&1 nicht hinreichend Möglichkeiten geschaffen hat, die Daten der Kunden zu schützen.

Leichtes Spiel mit Kundendaten

Die Aufsichtsbehörde wirft 1&1 vor, dass man relativ einfach an die Kundendaten kommen konnte. So reichte es wohl aus, dass man nur den Namen und das Geburtsdatum an der Hotline angeben musste, um weitere Daten eines Kunden zu erhalten. Auf Grund dieser einfachen Art und Weise sich als „Kunde“ bei dem Anbieter zu identifizieren, sah die Behörde einen Verstoß gegen Artikel 32 der DSGVO. In diesem Artikel steht, dass Unternehmen dafür sorgen müssen, dass geeignete technische und organisatorische Möglichkeiten schaffen muss, um die Daten von Kunden zu schützen.

Werbung

Zwar war 1&1 und bei der ganzen Sache sehr kooperativ und man hat nun eine weitere Angabe zur Identifizierung an der Hotline eingeführt. Doch trotzdem sah der Bundesdatenschutzbeauftragte Kelber trotzdem es für nötig, die Strafe zu verhängen, da ein großer Kundenstamm betroffen ist. Laut Kelber bewegt sich die Strafe für 1&1 allerdings im unteren Rahmen des möglichen Bußgeld Rahmens.

1&1 Kundencenter mit Service PIN

Das Unternehmen hat damit begonnen die Kunden per Email zu informieren, dass bei telefonischem Kontakt der Hotline ab sofort weitere Daten abgefragt werden. So muss man ab dem 16.12.2019 beim Anruf über die Hotline nun auch eine so genannte Service PIN bereit halten. Diese Service PIN ist nur ersichtlich, wenn man sich online im 1&1-Kundencenter einloggt. Hier kann der Kunde auch einige Dinge selbst erledigen, wie z.B. einige Einstellungen und Daten ändern, sowie Rechnungen einsehen.

Weitere Artikel zu 1&1

AML – 1&1 stellt das neue Notrufsystem für seine Kunden vor

 

Der Beitrag 1&1 DSGVO Verstoß – Fast 10 Millionen Euro Strafe erschien zuerst auf Android Digital - Android News, Anleitungen und Tests.

by Android News Blog - Android Digital at 11.12.2019, 10:30 Uhr

10.12.2019

Android News Blog - Android Digital

Android News Blog - Android Digital Avatar

ALDI SÜD bietet kostenloses WLAN in seinen Filialen

Geschätzte Lesezeit: < 1 Minute

Aldi Süd

Haben wir vor Kurzem noch in einem Artikel über mehr Datenvolumen bei Aldi Talk berichtet, können wir heute davon berichten, dass Aldi Süd in ca. 1.600 Filialen einen neuen Service für seine Kunden anbietet. Denn dort haben die Kunden ab sofort kostenlosen Zugang zum WLAN in der Aldi Filiale. Natürlich wird dieser Zugang nur innerhalb der Öffnungszeiten angeboten. Wer also jetzt denkt er könnte das WLAN kurz vor der Ladentür auch nach den Öffnungszeiten nutzen, den muss Aldi enttäuschen.

Damit der Kunde das WLAN vor Ort nutzen kann, muss dieser in seinen WLAN Einstellungen auf dem Smart Phone das WLAN Netzwerk „Aldi Süd gratis WLAN“ auswählen. Danach wird man direkt mit einer Vorschaltseite verbunden, auf denen man den Nutzungsbedingungen zustimmen muss. Dort muss man auf „Zum Internet fortfahren“. Danach kann man das WLAN kostenlos in der Aldi Süd Filiale nutzen.

Werbung

 

Der Beitrag ALDI SÜD bietet kostenloses WLAN in seinen Filialen erschien zuerst auf Android Digital - Android News, Anleitungen und Tests.

by Android News Blog - Android Digital at 10.12.2019, 15:08 Uhr

Appoid

Appoid Avatar

Premium IQ Test, Final Castle Defence : Idle RPG und 4 weitere App-Deals (Ersparnis: 8,84 EUR)

Auch heute gibt es wieder einige interessante App-Deals, auch wenn es nur wenige sind. Mit dem einen oder anderen Spiel kann man sich durchaus die Wartezeit bis Weihnachten vertreiben oder im kommenden Jahr zum Ex-Rauchern werden.

IQ Test – Premium IQ Test

Eine kostenpflichtige App mit Werbung geht eigentlich gar nicht und man kann sie sich nur holen, wenn sie gerade kostenlos ist. Ansonsten bekommt man einige knackige Aufgaben geboten, bei denen der eine oder andere ins Schwitzen kommen dürfte.

Von 2,09 auf 0,00 EUR reduziert
(833) – Durchschnittliche Bewertungen: 4,2
[Download via Play Store]

Final Castle Defence : Idle RPG

Wilde Horden stürmen auf deine Burg ein und du musst sie aufhalten. Dafür bietet die App verschiedene Spielmodi. Nimm es mit Orks oder deren Bosse auf. Auch in den Untergrund darfst du dich begeben. Verbessere deine Helden, um in den Dungeons und auf dem Schlachtfeld bestehen zu können.

Von 1,29 auf 0,00 EUR reduziert
(580) – Durchschnittliche Bewertungen: 4,5
[Download via Play Store]

Ghostpol

Aktuell befindet sich das Spiel noch in der Entwicklung und man kann nur die erste Stufe spielen. Dafür gibt es weder Werbung noch In-App Käufe. In diesem Puzzle übernimmst du die Kontrolle über die Geisterpolizei, die die Gedanken der Menschen lesen kann.

Von 1,09 auf 0,00 EUR reduziert
(1724) – Durchschnittliche Bewertungen: 4,5
[Download via Play Store]



Cleaner by Augustro

Dein Smartphone ist voller Datenmüll und wird immer langsamer? Vielleicht kann dieser Cleaner helfen und dir neben Platz auch ein wenig mehr Speed verschaffen. Im Hintergrund kann eine automatische Reinigung laufen, deren Umfang sich in den Einstellungen festlegen lässt.

Von 0,59 auf 0,00 EUR reduziert
(5132) – Durchschnittliche Bewertungen: 4,5
[Download via Play Store]

Das Geheimnis von Blackthorn Castle

Abenteuer und Rätsel gibt es reichlich in diesem Spiel. Begib dich in eine verlassene Burg und folge den Hinweisen, sofern du in der Lage bist, diese auch als solche zu erkennen. Nur dann kannst du alle Rätsel und das Geheimnis der Burg lösen.

Von 3,19 auf 0,00 EUR reduziert
(33232) – Durchschnittliche Bewertungen: 4,7
[Download via Play Store]

Rauchen aufgeben

Das Jahr ist fast zu Ende und so mancher wird sich mal wieder vornehmen, im kommenden Jahr das Rauchen aufzugeben. Leider schaffen es nur wenige, aber die App kann vielleicht das Zünglein an der Waage sein. Lass dir von anderen Ex-Rauchern helfen.

Von 0,59 auf 0,00 EUR reduziert
(24) – Durchschnittliche Bewertungen: 3,8
[Download via Play Store]

by Appoid at 10.12.2019, 14:49 Uhr

Microsoft Solitaire Collection – Wer kennt es nicht vom Windows Rechner?

Für viele ist Microsoft Solitaire die Mutter aller Kartenspiele auf dem PC. Schon das urzeitlichste Windows kam mit diesem Spiel daher und heute lässt es sich ebenso gut auf dem Smartphone oder Tablet spielen. Neben dem Klassiker Klondike hat diese App noch weit mehr zu bieten.

Vor einigen Tagen habe ich nach langer Zeit mal wieder einen Rechner neu aufgesetzt und wurde im Startmenü der frischen Installation mit Microsoft Solitaire begrüßt. Da ich es auf früheren Windowsversionen immer gerne gespielt habe, dachte ich mir, ich spiele ein bisschen und schaue mir an, was sich seit damals getan hat. Und das war wirklich eine Menge.

Verschiedene Solitaire Varianten

Auch wenn ich in den allermeisten Fällen Klondike gespielt habe, gibt es eine ganze Reihe weiterer Variationen, die man durchaus mal testen sollte.

  • KLONDIKE
    Diesen Klassiker spiele ich am liebsten. Meist in der Variante, dass nur eine Karte gezogen wird und der Stapel unbegrenzt neu durchlaufen werden kann. Dabei müssen sie Karten immer im Wechsel abgelegt werden. Es beginnt mit dem Ass, gefolgt von der 2 und 3 usw.
    Wurden sämtliche Karten in die 4 Stapel sortiert, hat man das Spiel gewonnen. Je nach gewähltem Schwierigkeitsgrad kann das eine knackige Aufgabe sein und nicht selten kommt man nicht mehr an benötigte Karten und muss das Spiel abbrechen. Will man die Schwierigkeitsstufe selbst bestimme, muss man online sein. Ansonsten steht nur die zufällige Schwierigkeitsstufe zur Wahl. Zieht man 3 statt nur einer Karte, wird es noch etwas schwerer, da immer nur die oberste Karte verwendet werden kann. Gewinnt man das Spiel, steigt man im Level auf.



data-ad-format=”auto”>

  • SPIDER
    Bei dieser Variante hat man die Wahl zwischen 1, 2 und 4 Farben, die ebenfalls in der richtigen Reihenfolge abgeräumt werden müssen. Dabei sind die Karten auf 8 Stapel verteilt und jedem Klick auf den verdeckten Kartenstapel bekommen alle 8 Stapel eine weitere Karte.
  • FREECELL
    Bei Freecell gibt es keine verdeckten Karten. Zum Ablegen stehen hier 2 Ablagen mit je 4 Plätzen zur Verfügung. Auf dem rechten wird wie gehabt abgelegt und auf der linken Seite kann zwischengelagert werden. Mit etwas strategischem Denken sollte auch diese Variante zu lösen sein.
  • PYRAMID
    Einen oder mehrere Stapel gibt es in diesem Spiel nicht. Alle Karten sind in Pyramidenform aufgedeckt zu sehen. Um diese abzuräumen müssen immer Pärchen gebildet werden, deren Augen zusammengerechnet 13 ergeben. Das Spielprinzip ähnelt leicht dem Mahjong, bei dem ebenfalls Pärchen abgeräumt werden. Wenn du alles richtig machst und hier und da auch ein wenig Glück hast, solltest du die Spitze der Pyramide erreichen.
  • TRIPEAKS
    hier müssen 3 Türme abgeräumt werden. Allerdings nicht auf separate Stapel. Entscheidend ist hier die eine aufgedeckte Karte. Zu dieser muss nun im Spielfeld eine Karte gefunden werden, die einen Punkt höher oder niedriger ist.

Bei all diesen Varianten kannst du dich durch fleißiges Spielen im Level hocharbeiten. Wer noch mehr möchte, kann auch an den täglichen Herausforderungen teilnehmen. Wer mit seinem Microsoft Account einloggt, kann über verschiedene Geräte hinweg spielen und behält dabei seine Spielstände.

Kosten und Werbung

Das Spiel kann kostenlos geladen und komplett gespielt werden. Die Werbung ist recht unaufdringlich und besteht aus einem Banner auf den Übersichtsseiten. Wer diese entfernen möchte, muss für eine App dieser Art tief in die Tasche greifen und ein Abo abschließen. Bei einem monatlichen Zahlungsrhytmus fallen 2,19 EUR an und jährlich sind es 10,99 EUR. Das ist ein stolzer Preis, auch wenn es dafür mehr Herausforderungen gibt und die gewonnenen Münzen verdoppelt werden.

(117912) – Durchschnittliche Bewertungen: 4,5
[Download für Android via Google Play Store]
[Download für iPhone/iPad via Apple App Store]

by Appoid at 10.12.2019, 03:32 Uhr

07.12.2019

Android News Blog - Android Digital

Android News Blog - Android Digital Avatar

Whatsapp – Gericht verbietet den Messenger in Deutschland

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

WhatsApp

Viele Menschen nutzen jeden Tag Apps wie Whatsapp oder andere sehr beliebte Apps. Doch nun hat ein Gericht die Nutzung einiger Facebook Apps hier in Deutschland in ihrer jetzigen Form verboten. Neben dem Whatsapp-Messenger-App sind auch die Facebook App selbst, der Facebook Messenger, sowie auch Instagram betroffen.

Gericht verbietet Whatsapp und weitere Facebook Apps

Doch wieso hat das Gericht diese Apps hier in Deutschland verboten? Die Erklärung hierfür ist die Tatsachen, dass diese Apps einige Patente von Blackberry verletzen. Einige Leser werden sich jetzt sicher wundern, dass es diese Firma immer noch gibt. Früher war Blackberry einer der ersten Hersteller, die Smartphones auf den Markt gebracht die gerade im Business Bereich auch entsprechend oft genutzt wurden. Nachdem dann aber Hersteller wie Apple oder Samsung immer bessere Smartphones auf den Markt gebracht haben, verlor Blackberry immer mehr an Bedeutung.

Werbung

Nachdem man im Hause Blackberry nicht mehr mit Geräten Geld machen konnte, versucht man wohl aktuell mit den vielen Patenten die man besitzt die Kassen zu füllen. So auch aktuell beim Patentstreit über die Facebook Apps. Das Urteil des Münchner Landgerichtes vom 06. Dezember 2019 ist zwar noch nicht rechtskräftig, aber vorläufig vollstreckbar.

Blackberry seit 2018 im Patentstreit

Genau bedeutet dies: Wenn Blackberry einen bestimmten Geldbetrag bei der Justizkasse hinterlegt oder Facebook eine Bürgschaft als Sicherheit gibt, müssten die Apps vom Markt genommen werden. Aktuell geht es wohl um genau neun Fälle in diesem Patentstreit. Für jeden dieser Fälle müsste Blackberry zwischen 1 Million und 1,5 Millionen hinterlegen.

Laut Facebook scheinen schon die Apps umprogrammiert geworden zu sein, so dass die entsprechenden verwendeten Patente in den neuen Versionen nicht mehr verwendet werden. Ob hierdurch irgendwelche Funktion eingeschränkt werden, ist bisher noch nicht bekannt. Neben der Umprogrammierung der Apps hat Facebook aber auch die Gültigkeit der Patente von Blackberry beim Bundespatentgericht angefochten.

Die Klage zu den Patenten hat Blackberry übrigens schon im Jahr 2018 eingereicht. Beiden betroffenen Patenten geht es zum Beispiel um Verschlüsselungsmöglichkeiten, Messaging Dienste in Spielen und einige weitere. Zwar gab es wohl vor dem Rechtsstreit lange Gespräche zwischen den beiden Unternehmen, doch diese haben wohl bisher nicht gefruchtet. Aus diesem Grund wählte man bei Blackberry nun den Weg über die Gerichte und entsprechende Patentklagen.

 

Der Beitrag Whatsapp – Gericht verbietet den Messenger in Deutschland erschien zuerst auf Android Digital - Android News, Anleitungen und Tests.

by Android News Blog - Android Digital at 07.12.2019, 22:16 Uhr

06.12.2019

Appoid

Appoid Avatar

Zombie Age 3 Premium: Rules of Survival, Mein Tagebuch und 8 weitere App-Deals (Ersparnis: 15,90 EUR)

In der Vorweihnachtszeit geht so ziemlich jeder auf Schnäppchenjagd. Da dürfen die App-Deals aus dem Play Store natürlich nicht fehlen. Das eine oder andere schöne Spiel kann schon mal für das neue Smartphone gesichert werden.

Zombie Age 3 Premium: Rules of Survival

Von 0,59 auf 0,00 EUR reduziert
(8503) – Durchschnittliche Bewertungen: 4,2
[Download via Play Store]

Mein Tagebuch

Von 1,49 auf 0,00 EUR reduziert
(110) – Durchschnittliche Bewertungen: 3,9
[Download via Play Store]

Klassisches Sudoku Premium

Von 2,29 auf 0,00 EUR reduziert
(1443) – Durchschnittliche Bewertungen: 4,8
[Download via Play Store]



Duck Warfare

Von 0,99 auf 0,00 EUR reduziert
(11768) – Durchschnittliche Bewertungen: 4,3
[Download via Play Store]

SCV Miner – Click & Idle Tycoon – PRO

Von 1,09 auf 0,00 EUR reduziert
(5391) – Durchschnittliche Bewertungen: 3,8
[Download via Play Store]

Galaxy Merge – Idle & Click Tycoon PRO

Von 1,99 auf 0,00 EUR reduziert
(3455) – Durchschnittliche Bewertungen: 3,6
[Download via Play Store]

Tomb Hunter Pro

Von 2,09 auf 0,00 EUR reduziert
(51) – Durchschnittliche Bewertungen: 4,6
[Download via Play Store]

Cartoon Dungeon VIP

Von 0,99 auf 0,00 EUR reduziert
() – Durchschnittliche Bewertungen: 0
[Download via Play Store]

Mine World :VIP

Von 1,19 auf 0,00 EUR reduziert
(175) – Durchschnittliche Bewertungen: 3,7
[Download via Play Store]

Slayaway Camp

Von 3,19 auf 0,00 EUR reduziert
(7486) – Durchschnittliche Bewertungen: 4,6
[Download via Play Store]



by Appoid at 06.12.2019, 20:47 Uhr

thedroidgeeks.de

thedroidgeeks.de Avatar

Ember Travel Mug im Test

Auf der IFA 2019 habe ich ihn mir bereits angeschaut. Nun habe ich den Travel Mug von Ember seit einigen Wochen bei mir täglich im Einsatz. Ob sich der nicht ganz günstige Kaffeebecher mit regulierbarer Temperatur und App lohnt, erfahrt ihr hier im Test.

Design des Ember Travel Mug

Optisch ist der Kaffeebecher richtig cool. Matt schwarz, keine unnötigen Elemente, einfach ein cleanes Design. Ein richtiger Hingucker. Bisher wirkt der Travel Mug auch recht robust. Trotz nicht gerade zimperlicher Umgangsweise hat der Ember Becher noch keine sichtbaren Kratzer.

Ember Travel Mug – Funktionalität und Steuerung per App

Der Ember Travel Mug ist ein Thermobecher für Flüssigkeiten. Dank eingebautem Akku kann der Becher Flüssigkeiten erhitzen oder deren Temperatur halten. So soll es möglich sein den Kaffee, Tee oder whatever immer mit der perfekten Temperatur zu trinken. Nicht zu heiß, nicht zu kalt.

Einstellen lässt sich die Temperatur zwischen 50 °C und 62,5 °C entweder am Becher selber oder via App. Am Becher kann der untere Teil, nach rechts für heißer oder nach links für kälter, gedreht werden. Die aktuelle und die eingestellte Temperatur werden dann am kleinen Dot-Display des Bechers angezeigt.

In der App lässt sich ein wenig mehr einstellen als direkt am Becher. Hier gibt es unterschiedliche Presets für die Getränke. Zum Beispiel: Latte = 55 °C, Schwarzer Tee = 58,5 °C, Grüner Tee 59 °C. Eigene Voreinstellungen können natürlich auch erstellt werden.

Zusätzlich lassen sich auch noch Tee-Timer stellen die einen Benachrichtigen, wenn der Tee fertig gezogen hat und der Beutel entfernt werden soll. Per Push Benachrichtigung am Smartphone meldet sich der Travel Mug von Ember wenn die ideale Temperatur erreicht ist.

Ansonsten fasst der der Ember Travel Mug circa 350 ml. Das entspricht ungefähr zwei Tassen und sollte für die meisten Kaffee- und Tee-Getränke reichen. Je nach zu haltender Temperatur hält der Akku. Der Mittelwert der Akkulaufzeit liegt bei etwa 2 Stunden. Nicht großartig, aber eine Zugfahrt oder den Weg zur Arbeit sollte der Travel Mug damit auf jeden Fall schaffen.

Fazit zum Ember Travel Mug

Mir gefällt der Travel Mug sehr gut. Er tut genau das, was versprochen wird und das ordentlich. Die Einrichtung ist einfach, die Bedienung ist ebenfalls und alles funktioniert zuverlässig. Probleme hatte ich bislang keine. Einziger Kritikpunkt wäre eventuell, dass der Thermobecher nicht in die Spülmaschine darf. Achja, und vielleicht der Preis.

Momentan liegt dieser bei ungefähr 160 €. Egal ob für die schwarze oder weiße Variante. Ein normaler Thermobecher liegt bei 30 €. Ob einem die Funktionen diesen Aufpreis wert sind, muss man für sich wissen. Man bekommt auf jeden Fall einiges dafür geboten. Ich möchte den Ember Travel Mug morgens im Auto nicht mehr missen.

Der Beitrag Ember Travel Mug im Test erschien zuerst auf geekSTR.de. Dieser Feed ist nur für den persönlichen, nicht gewerblichen Gebrauch bestimmt und Inhalt des Angebotes von geekSTR.de.

by Sebastian at 06.12.2019, 19:40 Uhr

Android News Blog - Android Digital

Android News Blog - Android Digital Avatar

Samsung Galaxy S11 bekommt wohl eine 108 Megapixel Kamera

Geschätzte Lesezeit: < 1 Minute

Samsung Galaxy S11

Samsung und Xiaomi haben in diesem Jahr der Öffentlichkeit einen Kamera Sensor mit 108 Megapixel vorgestellt. Im Gegensatz zu Samsung hat Xiaomi den Sensor schon in seinem Mi Note 10 Modell verwendet. Man kann also davon ausgehen, dass der neue Sensor im nächsten Flaggschiff verbaut wird. Wenn man nun danach geht welches das nächste wäre denkt man natürlich direkt an das Samsung Galaxy S11. Dieses wird im Frühjahr 2020 auf den Markt kommen. Zusätzlich erhält die Kamera einen Ultraweit- sowie einen 5-fach Zoom Telefotosensor.

Samsung Galaxy S11

Foto: OnLeaks

Werbung

Das größere Modell das Galaxy S11+ soll zusätzlich eine Time-of-Flight-Kamera erhalten, welche man bereits vom Galaxy Note 10 kennt. Es scheint also, dass Samsung sich wohl besonders viele Gedanken zu einer neuen Kamera im nächsten Flaggschifft gemacht hat. Wenn man sich vergangenen S-Modelle von Samsung anschaut, wurden hier in den vergangenen Jahren auch keine großen Änderungen durchgeführt.

Was sich Samsung noch für das neue S-Modell ausdenkt, werden wir wahrscheinlich wie jedes Jahr nach und nach durch Leaks und andere Informationen auch bis kurz vor die Präsentation der neuen Modelle erfahren. Wir halten dich natürlich hier weiterhin auf dem Laufenden, wenn es um neue Gerüchte rund um das Samsung Galaxy S11 geht.

Der Beitrag Samsung Galaxy S11 bekommt wohl eine 108 Megapixel Kamera erschien zuerst auf Android Digital - Android News, Anleitungen und Tests.

by Android News Blog - Android Digital at 06.12.2019, 10:49 Uhr

04.12.2019

Appoid

Appoid Avatar

Google Santa Tracker – Kostenloser Adventskalender mit kleinen Spielchen von Google

Google weiß nicht nur, wo die interessanten Lokalitäten sind und wie man von A nach B kommt. Dank ausgeklügelter Algorithmen weiß der Suchmaschinenbetreiber natürlich auch, wo sich der Weihnachtsmann gerade befindet. Vielleicht fliegt er gerade über dein Dach und lässt ein paar Geschenke fallen.

Natürlich beinhaltet die kostenlose App nicht nur einen Tracker für den Weihnachtsmann. Mit kleinen Spielchen versucht die App die Zeit ein wenig zu verkürzen. Ein Timer, der sogar die Sekunden bis Weihnachten zählt, sorgt allerdings schon wieder für ein wenig Spannung.

Durchforste die echte Welt

Auch der Weihnachtsmann möchte ein wenig den Osterhasen spielen. In deiner unmittelbaren Umgebung gibt es Orte, an denen du schon jetzt Geschenke bekommen kannst. Du musst dich allerdings warm anziehen und diese im realen Leben aufsuchen. Auf einer Karte wird dir angezeigt, wo Geschenke vom Himmel fallen. Also mach die auf die Socken und sammle alles ein.

Noch ist der Weihnachtsmann im Vorweihnachtsstress

Urlaub hat der gute Mann in der roten Robe natürlich nicht mehr, aber zu sehen ist er momentan auch noch nicht. Erst am 24. Dezember ist der entsprechende Menüpunkt erreichbar und die Verfolgung des meist gesuchten Mannes dieser Zeit kann beginnen.




data-ad-format=”auto”>

Ein kleines Spielchen für zwischendurch

Die enthaltenen Spiele setzen dich ein wenig unter Zeitdruck. In einer vorgegebenen Zeit suchst du Pärchen, indem Fenster geöffnet werden oder versuchst dich an verschiedenen Zuckerwaren. Hier befinden sich Zuckerstangen auf dem Display, mit deren Hilfe Bonbons in einen Trichter gerollt werden müssen. Das geschieht selbstverständlich mit der Neigungssteuerung. Anfangs sieht das natürlich sehr leicht aus, aber nach wenigen Levels erscheinen mehrere Bonbons gleichzeitig, von denen keiner auf den Boden fallen darf.

Auch Wichtel fehlenden in dieser Android App nicht. Diese haben einen sogar einen Düsenantrieb. Solltest du im Sommer nicht ausreichend Zeit im Freibad verbracht haben, dann kannst du mit den Pinguinen eine Runde im eiskalten Wasser schwimmen.

Schule ist zwar langweilig und Erkunde sowieso. Aber vielleicht kannst du dich dennoch zu einem kleinen Städtequiz hinreißen lassen. Immerhin kennt niemand die Orte der Welt so gut wie der Weihnachtsmann. Da wird selbst dein Erdkundelehrer blaß vor Neid.

Gratis Adventskalender

Die Idee einen eigenen Adventskalender zu basteln ist nicht neu, aber dennoch nett. Jeden Tag kommen ein paar neue Spielchen hinzu, mit denen man sich die Wartezeit vertreiben kann. Optisch ist die kostenlosen App sehr schlicht gehalten und die Spiele wurden im Comic-Stil angelegt.

Hier wohnt der Weihnachtsmann

Auch im Browser kannst du dich auf die Suche nach dem Weihnachtsmann begeben. Unter der URL https://santatracker.google.com/#village landest du direkt im Dorf des Mannes mit der roten Robe. Dort lassen sich alle Spiele auch im Browser spielen.

Fazit:
Ob sich die Zeit bist zum Fest durch die kleinen Spiele spürbar verkürzt, sei mal dahingestellt. Auf jeden Fall sind einige nette Spiele in der App, die für kurzweiligen Spaß sorgen.

(66858) – Durchschnittliche Bewertungen: 4,4
[Download für Android via Google Play Store]

by Appoid at 04.12.2019, 23:05 Uhr

Lawnchair Launcher – Pixel-Funktionen kostenlos und Open Source

Dir gefällt der Launcher eines Pixel Smartphones, aber du möchtest dein altes Gerät behalten? Dann ist dieser kostenlose Open Source Launcher genau der richtige für dich. Nutze mit Lawnchair die Pixel-Funktionen auch auf deinem Smartphone.

Die vorinstallierten Launcher der Gerätehersteller sind meist eher rudimentär und bieten kaum zusätzliche Funktionen. So ist auch bei mir der Launcher eine der ersten Apps, die ich auf einem neuen Gerät installiere.

Kostenlos und ohne Werbung

Die Funktionen sind bei einer App natürlich das wichtigste Kriterium, aber hier darf ruhig an erster Stelle erwähnt werden, dass die App Open Source ist und dadurch in vollem Umfang kostenlos genutzt werden kann. Werbung muss niemand ertragen und dadurch gibt es auch keine In-App Käufe, mit denen Funktionen freigeschaltet werden müssen.




Umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten

Der Launcher lässt kaum Wünsche offen. Nahezu alles kann den persönlichen Vorlieben angepasst werden. Das Erscheinungsbild, die Bedienung und die Funktionen können auf vielfältige Weise individualisiert werden. Welchen Raster soll der Homescreen haben? Wie viele Icons sollen angezeigt werden und wie sollen sie aussehen?

Funktionen im Überblick

  • Anpassbares Design
    Neben ladbaren Icon Sets lässt sich deren Erscheinung anpassen. Icons können eckig, rund oder abgerundet sein. Auch Hintergründe und Deckkraft lassen sich anpassen.
  • Startbildschirm
    Der Startbildschirm ist die wichtigste Ansicht und wird daher natürlich oft an die eigenen Vorstellungen angepasst. Der Lawnchair Launcher bietet die Möglichkeit, das Raster und damit auch die Anzahl der Icons pro Bildschirm zu bestimmen. Sollen Icons eine Beschriftung haben und darf diese auch mehrzeilig sein? Auch die Schriftgröße und Farbe ist individualisierbar. Selbst Überlappungen sind möglich, auch wenn das den Homescreen schnell unübersichtlich erscheinen lässt.
  • Dock
    Auch hier darf man sich austoben und individuelle Einstellungen vornehmen. Welchen Stil soll das Dock haben? Soll es einen Hintergrund haben? Wie groß sollen die Icons im Dock und wie viele sollen es sein? Das und viel mehr kann angepasst werden. Wird das Dock nach oben gewischt, landet man direkt im App Drawer mit allen installierten Apps. Auch dieser lässt sich natürlich vielfältig anpassen.
  • Gesten
    Durch Gesten auf dem Homescreen lassen sich Funktionen ausführen oder Apps starten. Auch die Systemtasten lassen sich hier mit neuen Funktionen belegen.




Fazit:
Der Lawnchair Launcher bietet Funktionen, die man selbst bei manch kostenpflichtiger App vergeblich sucht. Wer mehr aus seinem Homescreen holen und dafür kein Geld ausgeben möchte, bekommt mit diesem Tool einen gelungenen und umfangreichen Launcher, der ganz nebenbei auch noch werbefrei ist.

(13255) – Durchschnittliche Bewertungen: 4,4
[Download für Android via Google Play Store]

by Appoid at 04.12.2019, 02:38 Uhr