Androidblogs.de

31.07.2014

Android-Ice-Cream-Sandwich

Android-Ice-Cream-Sandwich Avatar

Amazon: 29 Apps für über 100 Euro heute und morgen kostenlos

Bei Amazon haut man heute und morgen mal wieder eine ganze Reihe kostenlose Apps heraus. Diese sind normalerweise kostenpflichtig. Wenn ihr jetzt denkt, dass da kaum was interessantes bei ist, falsch. Darunter gibt es echte Highlights wie Flight Radar 24 Pro oder Instapaper. Aber auch eine Reihe an speilen habt ihr zu Auswahl. Wie gesagt, wer hier zuschlagen will, der sollte es heute oder morgen machen, nur an diesen beiden Tagen sind die Apps bei Amazon kostenlos.

Wer sich einen Überblick über die angebotenen Apps bei Amazon verschaffen will, der sollte die dortige Seite besuchen. Ferner müsst ihr natürlich den Amazon App-Shop zur Nutzung der Apps auf eurem Android Gerät installieren.

Android, Android Apps, Amazon

Natürlich müsst ihr die Apps, die euch gefallen, nicht gleich alle installieren. Man kann sie nämlich auch “parken”. Dann einfach die App bei Amazon kaufen und dann später einfach den Amazon App-Shop installieren und dann auch die App installieren.

Der Wert der von Amazon kostenlos angebotenen Apps ist mehr als EUR 100,00. Eigentlich müsste für jeden von euch etwas dabei sein, also einfach mal nachsehen und dann in Ruhe stöbern.

Quelle: Caschys Blog

Zum Beitrag im Blog: Amazon: 29 Apps für über 100 Euro heute und morgen kostenlos

by Jörn Schmidt at 31.07.2014, 07:12 Uhr

HTC lädt zu Event am 19. August in New York

Überraschend hat HTC zu einem Event am 19. August in New York geladen. Was erwartet uns dann dort? Eigentlich gibt es derzeit nur zwei Möglichkeiten. Es wird entweder mit der Vorstellung der ersten HTC Smartwatch gerechnet oder aber die Vorstellung eines neuen Nexus Tablet. Beides ist aber nicht bestätigt. Daher kann man derzeit nur raten, aber eigentlich sind sich alle sicher, dass es nichts anderes sein kann und es nur eines der beiden sein kann.

Bei HTC läuft es in den vergangenen Monaten nicht wirklich rund. Immer wieder Hiobsbotschaften erschütterten das Unternehmen. Nun hat HTC aber zu einem Event am 19. August nach New York geladen. Und alle fragen sich, was uns dort erwarten wird. Die HTC Smartwatch, das Nexus 8 oder aber doch etwas ganz anderes?

HTC

HTC hat sich bislang mit keiner Silbe zu diesem Event geäußert, das schraubt natürlich die Erwartungen in die Höhe und regt zu Spekulationen an. Mit der Smartwatch wird eigentlich erst später gerechnet, das Nexus 8 bzw. 9 könnte auch eine Option sein. Oder doch nur ein neues HTC Windows Phone? Alles wäre möglich.

Wenn es nähere Informationen zum HTC Event am 19. August geben sollte, dann erfahrt ihr es natürlich hier. Es bleibt weiter spannend, HTC muss natürlich jetzt wieder den Anschluss finden, so langsam dürfte es nämlich eng werden.

Quelle: re/code

Zum Beitrag im Blog: HTC lädt zu Event am 19. August in New York

by Jörn Schmidt at 31.07.2014, 06:52 Uhr

anDROID News & TV

anDROID News & TV Avatar

HTC lädt am 19. August nach New York ein

HTC Here´s to change

HTC Here´s to change

Der taiwanische Hersteller HTC verschickt aktuell Einladungen zu einem Presse-Event in New York für den 19. August diesen Jahres. Leider geht aus der Einladung nicht hervor worum es bei dieser Veranstaltung gehen könnte. Nicht einmal angedeutete Linien eines möglichen Smartphone oder ein versteckter Hinweis. Dennoch gibt es einige mögliche Kandidaten über die wir in der Vergangenheit das ein oder andere Mal berichtet haben.

Back to black

HTC ist im Augenblick auf dem besten Weg zurück zu einstiger Stärke. Möglich machte dies hauptsächlich das im vergangenen Jahr vorgestellte HTC One M7, welches durch sein Aluminium-Unibodygehäuse, einem außergewöhnlichen Design und nicht zuletzt aufgrund der satten Stereo-Frontlautsprecher – genannt BoomSound. Auch in diesem Jahr hat man mit dem Nachfolgemodell dem HTC One M8 an dem Grundkonzept nicht viel verändert. Nicht einmal den Namen. Gründe, warum das Unternehmen unter CEO Peter Chou allem Anschein nach zurück zu schwarzen Zahlen findet.

19. August – Big Apple

HTC Event

Seit gestern verschickt HTC Einladungen zu einem New Yorker Event, der für Dienstag den 19. August angesetzt ist. Nun liegt die Vermutung nahe, da weder wir noch unsere deutschen Kollegen zu einem Parallel-Event in Europa eingeladen wurden, dass in New York etwas vorgestellt wird, was für den US amerikanischen Raum bestimmt ist. Wie beispielsweise das HTC One M8 for Windows, welches vorab exklusiv von dem Provider Verizon vertrieben werden soll. Denn wie wir vor kurzem in unserem Beitrag

HTC One M8 nun auch mit Windows Phone 8.1 ?

berichteten, soll dieser Verkauf nur wenige Tage später, nämlich am 21. August beginnen. Würde also passen.

HTC SmartWatch

Dennoch wollen wir weitere mögliche Kandidaten nicht unterschlagen. Unter anderem wäre es an der Zeit die immer wieder aufgetauchte HTC SmartWatch zu präsentieren, die zuletzt mit ihrem Cameo-Auftritt in einem “Behind the Scenes” Video ihren Auftritt hatte.

HTC SmartWatch mit kurzem Video-Auftritt

Zwar versuchte HTC die Echtheit und Existenz dieser vermutlich mit Android Wear funktionierenden SmartWatch zu dementieren, doch bereits auf der Google I/O 2014 konnte ein hochrangiger HTC Manager im Sog der Euphorie nicht an sich halten und verkündete dass auch sein Unternehmen in Kürze eine SmartWatch mit dem neuen Wearable OS veröffentlichen werde.

HTC Nexus 9

So wir haben mit dem HTC One M8 for Windows ein mögliches Smartphone und eine eventuelle HTC SmartWatch mit Android Wear OS – irgendetwas fehlt noch. Ach ja richtig: Ein Tablet! Immer wieder wurde im Zusammenhang mit einem weiteren Google Entwickler Tablet auch HTC genannt und gezeigt

HTC Volantis: Neue Spezifikationen zum Nexus 9

Auch wenn unser Master-Leaker Evan Blass einem 14-jährigen Troll erlegen war, der ihn anhand gefälschter Daten und Unterlagen in die Irre führte, besteht kein oder nur wenig Zweifel daran, dass der taiwanische Hersteller mit dem HTC Volantis das nächste Nexus 9 Tablet stellen wird. Doch für gewöhnlich stellt Google solche elementaren Dinge, die im direkten Zusammenhang mit dem in Kürze zu erwartenden neuem Betriebssystem Android L stehen, auf eigenen Events vor. So wird es wohl das HTC Volantis Tablet am 19. August auf dem New Yorker Event auch nicht sein.

HTC One M8 Max

Ach ja da war ja noch was – verfolgt man die Kariere des HTC One M7 aus dem letzten Jahr und seine kleinen als auch großen Geschwister, so fehlt bei dem aktuellen Modell – dem HTC One M8 das Phablet – genannt HTC One M8 Max. Vielleicht aber auch wenn man der Namensgebung des erst kürzlich veröffentlichten HTC One mini 2 folgt – HTC One Max 2.

Click here to view the embedded video.


Wer mehr über den kleinen Flaggschiff-Ableger lesen möchte, dem legen wir unseren ausführlichen Testbericht nahe:

[Test] HTC One mini 2 – Ist das mini am Ende das bessere HTC One?

Wir sehen also die Auswahl ist recht groß, was mögliche Kandidaten zu einem HTC-Event am 19. August anbelangt. Schlussendlich werden wir aber erst Gewissheit haben,  wenn wir das 19. August Kalenderzettelchen abreißen können. Und ein wenig möchte ja auch noch für die am 5. September zu erwartende Internationale Funkausstellung – kurz IFA 2014 – in Berlin zum präsentieren übrig bleiben.

[Quelle: TechnoBuffalo]

 

 

 

The post HTC lädt am 19. August nach New York ein appeared first on anDROID NEWS & TV UG.

by MaTT at 31.07.2014, 06:36 Uhr

Android-Ice-Cream-Sandwich

Android-Ice-Cream-Sandwich Avatar

Meizu MX4 Front-Panel mit extrem dünnem Rahmen aufgetaucht

Schon seit längerem gibt es Gerüchte um das kommende Meizu MX4. Nun ist das Frontpanel des Smartphones aufgetaucht, dieses zeigt die extrem schmalen Ränder um das Display. Der Bezel soll nur 1,1 mm dick sein. Auf dem Foto unten ist das Meizu MX4 Panel im Vergleich mit zwei Sony-Panels zu sehen, dann erst erkennt man, wie schmal die Ränder wirklich sind. Angeblich soll das Meizu MX4 auch schon im August in China vorgestellt werden, dies ist aber bisher noch nicht bestätigt.

Beim Kampf um die schmalsten Displayränder scheint wohl demnächst Meizu die Nase vorn zu haben. Denn die jetzt aufgetauchten Fotos zeigen, dass das Meizu MX4 mit seinem 1,1 mm dünnen Rand dann wohl alles toppen wird. Doch nicht nur da dürfte das neue Flaggschiff des chinesischen Herstellers ziemlich weit vorne liegen.

Meizu, MX4, Meizu MX4

Auch die technischen Spezifikationen soll es absolutes High-End sein. Angeblich ist ein 5,3″ QHD-Display mit 2.560 x 1.536 Pixeln Auflösung und 15:9 Formfaktor im Gespräch. Im Inneren soll dann entweder der Samsung Exynos Octa-Core-Prozessor oder aber der Qualcomm Snapdragon 805 werkeln. Ferner ist von einer 16 MP-Kamera auf der Rückseite und einer 5 MP Kamera auf der Vorderseite die Rede.

Ach das Meizu MX4 dürfte vor allem wieder beim Preis überzeugen, hier wird es wahrscheinlich bei knapp EUR 300,00 beginnen. Und auch dieses Smartphone ist wieder ein Beleg dafür, warum es etablierte Hersteller wie Samsung & Co. es immer schwerer haben und die chinesischen Hersteller gerade einen regelrechten Höhenflug haben.

Meizu, MX4, Meizu MX4 Meizu, MX4, Meizu MX4 Meizu, MX4, Meizu MX4

Quelle: Mydrivers

Zum Beitrag im Blog: Meizu MX4 Front-Panel mit extrem dünnem Rahmen aufgetaucht

by Jörn Schmidt at 31.07.2014, 05:25 Uhr

30.07.2014

anDROID News & TV

anDROID News & TV Avatar

[Video] Neue Technik von NVIDIA soll alten LCDs 4K einhauchen

NVIDIA

NVIDIA

NVIDIA zeigt in einem neuen Video aus ihrer Display-Abteilung, dass sie aus ganz normalen LCD Screens mit 1.280 x 800 Pixeln – Displays mit annähernd 4K-Qualität machen können und dabei gleichzeitig noch Kosten einsparen. Vor allem könne die Technik die Qualität kleinerer Displays – Stichwort Oculus Rift VR-Brille – merklich verbessern, ohne preislich groß ins Gewicht zu fallen, heißt es. Mit ein wenig Geschick und etwas Software-Kenntnissen kann man das DIY-Display eigentlich sogar nachbauen. 

 Altes neu entdeckt

Lang lang ist es her, dass man für die Umrüstung seines eigenen LCD Screens zu einem Beamer noch regelmäßig günstige Angebote für Tageslichtprojektoren fand. Heute stürzen sich Beamer-Bastler gleich auf die Fresnel-Linsen der entsprechenden Anbieter, doch darum geht es mir gar nicht. Es ist eher das Prinzip – nämlich dass sich das LCD Backlight durch ein zusätzliches Device graben muss – das beiden Systemen gleich ist.

Ganz so neu ist aber wohl auch die Idee des zweiten LCD Displays nicht, doch in den 1980er Jahren konnte sich das wohl noch nicht durchsetzen. Aber wie funktioniert das DIY-4K von NVIDIA denn nun genau?

4K durch Double-Ditch

Man schraube also zwei möglichst gleiche Displays auseinander, entferne von einem die Hintergrundbeleuchtung, lege sodann beide Panels wieder übereinander, und verschiebe sie anschließend leicht gegeneinander, bis man das schärfste Bild gefunden hat. So in der Art ist wohl das Grundprinzip. Hinzu komt eben noch die Verteilung des Bildes auf das obere und untere Panel, was per Software erfolgt und wohl der kompliziertere Teil des Unterfangens ist.

Diese Technik ist natürlich nicht so gut wie ein vollwertiger UHD-TV, kostet das zweite Gerät eben Lichtstärke und Qualität wegen der doppelten Dicke. Hinzu kommt, dass die hinteren RGB-Pixel ja an den vorderen “vorbei” müssen und daher nur etwa zu Hälfte sichtbar sind. Diese machen zwar die Schärfe aus, müssen aber eventuell je nach Umgebungsbedingungen zusätzlich von hinten beleuchtet werden.

Ob man also bei einem Selbstversuch die zweite Display Hintergrundbeleuchtung tatsächlich ausbaut, sollte man sich schon überlegen. Inwieweit man am Ende beide Displays mit einem Treiber wird ansteuern können, ist einer der noch nicht ganz klaren Punkte bei NVIDIAs 4K-Projekt, aber wer kann, kann sich das natürlich auch selbst kodieren.

Click here to view the embedded video.

Das bisherige Ergebnisse von NVIDIA kann sich jedenfalls schon sehr gut sehen lassen, denn immerhin erhöht der Trick die Anzahl der Pixel durch das zweite Display (wegen der Pixel Überlagerung) tatsächlich um das Vierfache und das sieht natürlich besser aus als 1.280 x 800 Pixel. Noch beeindruckender finde ich die Ergebnisse bei Videos, die auch in verlangsamter Geschwindigkeit noch sehr smooth laufen.

[Quelle: NVIDIA | via Engadget]

 

The post [Video] Neue Technik von NVIDIA soll alten LCDs 4K einhauchen appeared first on anDROID NEWS & TV UG.

by Matthias Schleif at 30.07.2014, 17:34 Uhr

Android-Ice-Cream-Sandwich

Android-Ice-Cream-Sandwich Avatar

Huawei Ascend Mate 3 Spezifikationen geleakt

Mit dem Huawei Ascend Mate 3 steht bereits der Nachfolger des erst zu Jahresbeginn vorgestellten Mate 2 in den Startlöchern. Hierzulande kann man das Smartphone oder Phablet bis heute noch immer nicht kaufen. Und das wird es wohl auch nie, denn das Huawei Ascend Mate 3 soll schon bald offiziell vorgestellt werden. Passend dazu gibt es nun auch einen ersten AnTuTu-Benchmark, der einen Großteil der technischen Spezifikationen des Modells bereits vorab leaked.

Angeblich soll der Huawei Ascend Mate 3 Release bereits Anfang September auf der IFA sein. Kann gut möglich sein, ein erster Benchmark verrät ja, dass es wohl nicht mehr lange dauern kann. Im Vergleich zum Vorgänger wird das neue Modell aber deutlich aufgewertet.

Huawei, Ascend Mate 3, Huawei Ascend Mate 3

Demnach soll das neue Modell mit einem 6,1″ FullHD-Display erscheinen, hier musste sich das aktuelle Modell noch mit einem HD-Display zufrieden geben. Im Inneren soll dann der Huawei Hisilicon Kirin 920 verbaut sein, dau soll es 2 GB oder 3 GB RAM geben, so genau weiß man das noch nicht.

Ferner soll es noch eine 13 MP Kamera auf der Rückseite und eine 5 MP-Frontkamera geben. Als Betriebssystem kommt Android 4.4.2 zum Einsatz, hier wird aber vermutlich wieder Huawei’s hauseigene Emotion UI drüber gestülpt sein. Letzte Gerüchte besagen, dass das Huawei Ascend Mate 3 aus Metall sein und über einen Fingerabdrucksensor verfügen soll.

Quelle: Weibo

Zum Beitrag im Blog: Huawei Ascend Mate 3 Spezifikationen geleakt

by Jörn Schmidt at 30.07.2014, 15:35 Uhr

anDROID News & TV

anDROID News & TV Avatar

Nächste Woche schon die Samsung Galaxy Alpha Veröffentlichung?

Samsung Galaxy Alpha

Samsung Galaxy Alpha

In den vergangenen Tagen immer wieder Thema bei android tv, ein weiteres Samsung Smartphone mit dem klangvollen Namen Samsung Galaxy Alpha, welches Gerüchten zufolge als Antwort auf das zu erwartende Apple iPhone 6 gehandelt wird. Nun gibt es einen angeblichen Releasetermin der bereits schon für kommende Woche angesetzt ist.

Iphone 6 vs. Galaxy Alpha

Das die beiden Unternehmen Apple und Samsung eine lange Freundschaft bindet wissen nicht nur Richter und Richterin, die sich ausgiebig mit dem Patentrecht auseinander setzen durften. Nein auch einschlägige Werbetrailer dokumentieren die tiefste Hochachtung beider Mitbewerber im weltweiten Smartphone-Markt. Folgt man im Hause Apple weiterhin dem iZyklus zur Veröffentlichung anstehender Produkte, so wird in Kürze das iPhone 6 präsentiert, welches ohne Übertreibung wohl das Beste Smartphone mit den unglaublichsten Funktionen sein wird. Dem möchte natürlich das südkoreanische Unternehmen in nichts nachstehen und hat allem Anschein nach ein Smartphone in der Pipeline welches einen Apple Kunden zum Wechsel auf die dunkle Seite der Macht bewegen soll.

Die Rede ist von dem Samsung Galaxy Alpha, welches ungewohnt mit einem 4,7 Zoll großen beziehungsweise kleinen Display und einer Auflösung von 1.280 × 720 Pixeln immer mal wieder gesichtet wurde. Ungewöhnlich und ein klarer Indiz als Antwort auf das Apple iPhone 6 ist die eher kantige Form, ein Metallrahmen, der nicht nur wie Metall aussieht sondern auch selbigen Werkstoff sein soll und ein Fingerabdrucksensor. Satt Power bietet dahingegen die 2,5 GHz getaktete Quad-Core-CPU aus dem eigenen Hause.

Galaxy Alpha Release am Montag?

Ungewöhnlich hingegen ist der soeben durch die Kollegen von SamMobile in Umlauf gebrachte “offizielle” Releasetermin, der auf den 4. August festgelegt wurde. Weder existieren offizielle Einladungen zu einem Samsung unpacked Event, noch ist etwas von einer Pressekonferenz für den kommenden Montag durchgesickert. Denkbar wäre es dennoch, da traditionell die am 5. September beginnende IFA 2014 allein dem Samsung Galaxy Note 4 und einer eventuellen SmartWatch gewidmet ist. So könnte Samsung den iPhone 6 Killer in Form des Samsung Galaxy Alpha einfach still und heimlichen in den Handel bringen und hätte noch ausreichend Zeit das Galaxy Note 4 Phablet gebührend in das rechte Licht zu positionieren.

Und ihr so – glaubt ihr an einen Release am kommenden Montag von einem möglichen iPhone 6 Konkurrenten in Form des Samsung Galaxy Alpha mit Metallrahmen?

[Quelle: SamMobile]

 

The post Nächste Woche schon die Samsung Galaxy Alpha Veröffentlichung? appeared first on anDROID NEWS & TV UG.

by MaTT at 30.07.2014, 15:00 Uhr

Instagram bringt Snapchat-Klon Bolt

BOLT Messenger

BOLT Messenger

Mit der Photo-App “Bolt” stellt Instagram ein Programm vor, das es vom Prinzip her schon gibt: “Snapchat”. Mit der Slingshot-App hatte Facebook schon einmal versucht, dem Platzhirsch in Sachen “schnell verschickter Fotos mit Auto-Löschfunktion” Konkurrenz zu machen, nachdem ihm ein Kauf der gesamten Firma verwehrt wurde. Nun soll es also die Instagram Tochter “Bolt” der Facebook Tochter “Instagram” richten, doch womit will man punkten?

Blitzstart von Bolt

Gut, so richtig “kommen” tut “Bolt” ja auch eigentlich nicht, denn vorerst sind lediglich Testläufe in Südafrika, Singapur und Neuseeland gestartet. Obwohl die Beteiligten davon sprechen, die Verbreitung schnell erhöhen zu wollen, hat das Ergebnis in diesen Ländern möglicherweise einen Einfluss auf die weitere Entwicklung. Einige Kommentatoren gehen beispielsweise davon aus, dass bei einem verheerenden Ergebnis weitere Versuche abgesagt würden, aber davon wollte zu einem so frühen Zeitpunkt natürlich noch niemand etwas wissen.

Interessant wird auf jeden Fall, ob die wenigen Punkte, in denen sich Bolt von Snapchat unterscheidet, für einen positiven Start ausreichen. Bisher gibt es da wohl lediglich eine Art Abbruch-Funktion durch Schütteln des Smartphones kurz nach der Aufnahme. Aber in der Pressemitteilung heißt es auch, “Bolt” sei die schnellste Möglichkeit, gerade geschossene Bilder und Videos an eine Person zu verschicken. Das lässt natürlich darauf hoffen, dass sie dem Client mit ihrer geballten Programmierpower ordentlich Beine gemacht haben. Doch das müssen erste Test Ergebnisse zeigen, die sicher nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Download @
Google Play
Entwickler: Instagram
Preis: Kostenlos

Um bei der Verbreitung ein wenig nach zu helfen, kann vielleicht Großmutter Facebook auch den einen oder anderen kleinen Trick anwenden, wie zum Beispiel, “Bolt” zum Bestandteil der Facebook App zu machen, womit man auf einen Schlag eine Milliarde Nutzer vermelden könnte. Allerdings wäre das natürlich auch ein wenig auffällig.

Die Macher beschreiben die Funktionen von Bolt so: 

  • Durch einmaliges Tippen nimmst du ein Foto oder Video auf. Sobald du deinen Finger anhebst, wird es gesendet.
  • Fotos und Videos sind immer unbearbeitet, damit deine Freunde die Welt mit deinen Augen sehen können.
  • Fotos und Videos können ganz einfach aufgenommen werden.
  • Du kannst deinen Freunden mit SMS, Fotos oder Videos antworten, indem du beim Navigieren vor- und zurückgehst.
  • Du kannst Fotos ganz einfach mit einem Wisch versenden.
  • Deine 20 Favoriten lassen sich in der von dir gewünschten Reihenfolge anordnen.
  • Registriere dich mit deiner Telefonnummer. Eine E-Mail-Adresse ist nicht erforderlich.

Insgesamt jedenfalls ist auch das Bild, nach dem sich nicht mehr ganz so junge Leute eher bei Facebook anmelden, während sich die Jüngeren den Vergess-Apps zuwenden, eine nette Analogie zu “Oma Facebook und Enkelin Bolt” aus der Konzern-Konstellation. Niemand scheint allerdings so richtig den tieferen Sinn bzw. die Motivation der Jüngeren zu verstehen, auch wenn sich dadurch vielleicht neue Geschäftsmodelle erschließen ließen. Doch so schwer ist das glaub ich gar nicht.

Wenn man sein halbes, kurzes Leben schon erzählt bekommt, welche Gefahren wo an welcher Stelle im Netz lauern, warum man kann keine Party-Bilder in sein Xing-Profil stellt und dass man mit gefakten Bildern ganz üble Nachrede betreiben kann, entwickelt Mensch vielleicht automatisch eine Abneigung dagegen, irgend etwas zu speichern. Ganz nach dem Motto: “Alles was Sie sagen, kann auch gegen Sie verwendet werden”.

Klar, auch die Snowden-Enthüllungen könnten am Trend zu “vergessenden Apps” ihren Anteil haben, aber das lässt sich natürlich nicht so ohne Weiteres ermitteln. Auf jeden Fall eine ganz interessante Entwicklung, wie ich finde. Leider auch interessanter, als ein nach-gezügelter Snapchat-Klon.

[Quelle: MobileGeeks]

 

 

The post Instagram bringt Snapchat-Klon Bolt appeared first on anDROID NEWS & TV UG.

by Matthias Schleif at 30.07.2014, 14:00 Uhr

Android-Ice-Cream-Sandwich

Android-Ice-Cream-Sandwich Avatar

Samsung GALAXY Alpha Release am 4. August

Nächsten Montag könnte es soweit sein, angeblich soll dann das Samsung GALAXY Alpha offiziell vorgestellt werden. Anders als vor Wochen gedacht, handelt es sich bei diesem Modell nicht um ein neues High-End-Smartphone. Vielmehr soll es sich dabei um eine hochwertiges Mittelklasse-Smartphone handeln, welches wohl als direkter Konkurrent zum kommenden iPhone 6 antreten soll. Daher dürften dann doch eine ganze Reihe User vom Samsung GALAXY Alpha enttäuscht sein.

Was hatte man in den letzten Monaten nicht alles lesen können über das Samsung GALAXY Alpha aka Samsung GALAXY F oder wie es sonst noch genannt wurde. Ein neues High-End-Smartphone noch oberhalb des Samsung GALAXY S5 sollte es werden. Doch jetzt ist die Ernüchterung da. Nichts von alledem wird es.

Samsung, Galaxy Alpha, Samsung Galaxy Alpha

Am 4. August, also nächsten Montag, werden wir ein Smartphone zu Gesicht bekommen, welches wahrscheinlich mit einem 4,7″ HD-Display ausgestattet sein wird. Unter der Haube könnte der 2,5 GHz Qualcomm Snapdragon 801 werkeln, als interner Speicher sind 32 GB im Gespräch.

Eine seltsame Mischung könnte das Samsung GALAXY Alpha werden, High-End-Prozessor, Mittelklasse-Display und dann aber mal wieder aus Metall. So richtig entscheiden kann sich das Smartphone nicht, es macht den Eindruck, als ob es ganz bewusst auf das kommende Apple iPhone 6 zugeschnitten wurde.

Quelle: SamMobile

Zum Beitrag im Blog: Samsung GALAXY Alpha Release am 4. August

by Jörn Schmidt at 30.07.2014, 13:11 Uhr

anDROID News & TV

anDROID News & TV Avatar

Nun will auch Samsung eine runde Gear SmartWatch bauen

Samsung Gear 3

Samsung Gear 3

Samsung war gemeinsam mit Sony einer der ersten Hersteller die mit der Samsung Galaxy Gear eine auf Android basierende SmartWatch zur IFA 2013 auf den Markt brachten. Doch allem Anschein nach dürstet es der werten Kundschaft nach einer Uhr mit einem klassisch runden Gehäuse. Denn anders lässt sich der anhaltende Hype um Motorolas Moto 360 nicht erklären. Grund genug für Samsung sich drei Design-Patente für eine runde SmartWatch bei der US-Patentbehörde USPTO genehmigen zu lassen, die eventuell eine Samsung Gear 3 werden könnte.

Galaxy Gear einer der Ersten

Samsung war mit der Samsung Galaxy Gear einer der ersten Hersteller die auf Basis von Android eine SmartWatch im Jahre 2013 auf der IFA präsentierte. Bereits wenige Monate später folgte mit der Samsung Gear 2, Gear Neo und der Gear Fit drei weitere Modelle, die nun das hauseigene und ebenfalls auf Android basierende Betriebssystem Tizen OS nutzen. Somit erklärt sich auch der Wegfall der “Galaxy” Bezeichnung, die in der Regel ein Indiz für ein Device mit dem Android Betriebssystem ist. Im Zuge dieser SmartWatch Portfolio Erweiterung hat das südkoreanische Unternehmen auch zum Ärgernis von Google das erste Modell mit Tizen OS nachgerüstet.

Android Wear verschlimmert Beziehung zwischen Google und Samsung

Auf der Google I/O 2014 Entwicklermesse präsentierte nun der südkoreanische Hersteller mit der Samsung Gear Live seine aktuellste SmartWatch die nun dem Google Richtlinien entsprechend mit Android Wear OS ausgestattet ist. Doch allem Anschein nach will die werte Kundschaft eine runde SmartWatch, wie sie bis dato nur Motorola mit der Moto 360 anbietet.

Samsung Gear in rund?

Heute nun wurde bekannt das Samsung bei der United States Patent and Trademark Office drei Design-Patente beantragt hatte, die alle auf ein rundes Uhrengehäuse beruhen. Während zwei der drei genehmigten Patentanträge einen konstanten Abstand zum Mittelpunkt haben, wirkt eine Designstudie etwas eckiger und dynamischer.
Allem Anschein nach ist wie schon von der Samsung Galaxy Gear bekannt, die Kamera im Armband integriert. Grund hierfür könnte sein, dass die eingereichten Design-Studien schon etwas älter sind, da die aktuellen Samsung Gear Modelle diese im Uhrengehäuse verbaut haben oder es sich bei der aufgesetzten Einheit gar nicht um eine Kamera handelt.

Sasmsung Gear 3 Sasmsung Gear 3 Sasmsung Gear 3 Sasmsung Gear 3

Durchaus interessant ist aber die Verlagerung der Ladeverbindung für den verbauten Akku der SmartWatch. Dieser befindet sich nicht mehr auf der Rückseite der Uhr, welche an dieser Stelle auch schon wie bei der LG G Watch zu allergischen Reaktionen mit der Haut, als auch Korrosionsbildung geführt hat

LG verweigert Garantie an rostender LG G Watch

sondern vielmehr an dem Verschluss des Armbandes. Durchaus denkbar das man hier gleich eine USB-Class A Verbindung wählt um die unkomfortable Aufladung via Ladestation beziehungsweise Ladegehäuse zu vermeiden. Dieser ist bisher notwendig, da die letzten Samsung Gear Modelle einen nach IP 67 Zertifizierung Staub- und Wasserschutz gewährleisten und ein Micro-USB-Anschluss direkt am Uhrengehäuse dies unterbinden würde.
Entscheidend ist bei dieser Patent-Genehmigung durch die USPTO das es sich hier um reine Design-Studien handelt und nicht um konkrete SmartWatches. Dem zufolge ist auch nicht erkennbar ob die Uhren so in Kürze auf den Markt erscheinen und Android Wear oder Samsung hauseigenes Betriebssystem Tizen OS zum tragen kommen würde.

Wie sieht es mit euch aus, würdet ihr euch eine runde Samsung Gear SmartWatch zulegen auch wenn sie – Samsung üblich – nur mit den hauseigenen Produkten harmoniert? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare.

[Quelle: USPTO | via Golem]

 

 

The post Nun will auch Samsung eine runde Gear SmartWatch bauen appeared first on anDROID NEWS & TV UG.

by MaTT at 30.07.2014, 12:39 Uhr