Androidblogs.de

22.10.2014

Apps Android

Apps Android Avatar

Slydris – Eines der besten Puzzles dieses Genres und heute gratis bei Amazon

Ohne den Namen explizit zu erwähnen, kann sich sicher jeder vorstellen, welches schöne Spiel hier Pate gestanden hat. Verschiebe Blöcke und zerstöre damit Reihe um Reihe.
Von 1,48 auf 0,00 EUR reduziert

by Appoid at 22.10.2014, 23:30 Uhr

anDROID News & TV

anDROID News & TV Avatar

Google Inbox: Alle Infos auf einem Blick

Google Inbox

Google Inbox

Manchmal kann es schneller gehen als man denken könnte und genau das trifft auf Google Inbox zu. War es eben noch nur ein Gerücht mit sehr viel detaillierten Informationen, schon ist es offiziell vorgestellt worden. Dabei hat sich wirklich alles bewahrheitet was bisher bekannt war. Allerdings wird es Gmail nicht ersetzen was manche befürchtet oder gar gehofft hatten.

Erst heute mittag berichteten wir von dem sogenannten Projekt Bigtop (zum Beitrag), an dem ein kleines Team von Google-Ingenieuren arbeiten soll. Ziel ist es die Art und Weise wie wir mit E-Mails und darin enthaltenen Informationen umgehen und wie wir solche Nachrichten sortieren oder archivieren. Dabei heraus gekommen ist ein äußerst spannender Ansatz der nun als Google Inbox offiziell vorgestellt wurde. Wer den neuen E-Mail-Dienst jedoch nutzen will, der muss sehr geduldig warten.

Google Inbox mit neuen Ansätzen

Denn wie zuvor schon Gmail vor etlichen Jahren, so kann man auch Google Inbox nur per Einladung nutzen. Was den neuen Dienst aber hervorhebt von anderen Mail-Anbietern ist die Anzeige von besonders wichtigen Inhalten direkt im Posteingang. Das gilt derzeit insbesondere für Flüge, Hotelbuchungen sowie Rechnungen und dergleichen. Man muss sozusagen die betreffende E-Mail nicht mehr zwangsläufig öffnen um an diese Informationen zu kommen.

Google Inbox

Ebenfalls neu mit Google Inbox ist die Snooze-Funktion für E-Mails. Dahinter verbirgt sich nichts anderes als das Markieren einer E-Mail für einen späteren Zeitpunkt. Bis zur eingestellten Zeit taucht die betreffende Nachricht ganz einfach nicht mehr auf im Posteingang. Weiterhin lassen sich E-Mails mit Google Inbox als erledigt markieren und ganz besonders wichtige Nachrichten im Posteingang anpinnen, sodass sie dauerhaft zu sehen sind. Der Vergleich zu einer Aufgaben-Verwaltung ist dabei wahrlich nicht allzu fern.

Click here to view the embedded video.

Schlauer Assistent

Ein weiterer zentraler Bestandteil von Google Inbox sind eine Vielzahl an Assistenten, die bei der Bearbeitung von E-Mails sowie Aufgaben behilflich sein sollen. Will man beispielsweise einen Tisch in einem Restaurant reservieren, dann bekommt man nach der Bestätigung eine kleine Karte mit Wegbeschreibung angezeigt sowie die Öffnungszeiten des Restaurants. Das gilt auch für die Buchung eines Flug-Tickets, bei welchem man nach der Bestätigung per E-Mail direkt einen Link zum Check-In angeboten bekommt.

Wer jetzt den neuen Dienst Google Inbox nutzen will, wird jedoch zunächst enttäuscht. Wie eingangs erwähnt bekommt man nur auf Einladung von Google den Zugriff auf das neue System von Google, welches E-Mails mit einer Aufgabenverwaltung und umfangreichen Möglichkeiten verknüpft. Zumal der Dienst einige Kategorien mehr bietet als Gmail. Man könnte es sogar fast mit folgenden Worten Beschreiben: Google Inbox ist das Ergebnis, wenn man Google Mail mit Google Now mischt.

[Quelle: Google Blog]

The post Google Inbox: Alle Infos auf einem Blick appeared first on anDROID NEWS & TV UG.

by Stefan at 22.10.2014, 18:00 Uhr

Android News Blog

Android News Blog Avatar

Nexus 6: Laut Insider in Europa nicht vor Dezember

Nexus6

Vor wenigen Stunden meldete sich der Android Insider Paul O’Brien via Twitter zu Wort. In seinem Tweet ging es um die Verfügbarkeit des Nexus 6 in Europa, speziell in Großbritannien. Was er postete dürfte viele Nexus Fans enttäuschen.

Mit diesen eindeutigen Worten wand O’Brien sich an seine Follower auf Twitter. Er meint, dass das Nexus 6 vor Dezember nicht mehr nach Großbritannien kommt.  Da Großbritannien, nach Canada und den USA, eins der wichtigsten Launch Länder war und ist, glauben wir, dass das Nexus 6 auf keinen Fall vor dem Release in UK in Deutschland erscheint. Dies war schon beim Nexus 4 und 5 so. Google Glass ist beispielsweise nur in den drei, für Google wichtigsten, Ländern erhältlich.

Nexus6_01

Für Google wäre es allerdings wichtig das Gerät dann direkt Anfang Dezember in so vielen Ländern wie möglich zu release, da kurz darauf das große Weihnachtsgeschäft ansteht. Komisch ist nur, dass dieses Mal bisher nur USA als verfügbares Land beim Nexus 6 angegeben wird. Dies sieht man auf dieser speziell eingerichteten Produktseite von Google (zur Produktseite).

NexusAvailability

Eventuell will Google erst einmal testen, wie gut das riesen Phablet angenommen wird, um nicht auf Lagerhallen voller Nexus 6 sitzen zu bleiben. Offizielle Aussagen zum Release in Europa gibt es noch nicht, werden aber spätestens zum USA Release erwartet. Bis dahin heißt es wohl: Abwarten und Tee trinken.

 

Hattet ihr vor ein Nexus 6 zu kaufen? Was könntet ihr als Alternative zum Nexus 6 empfehlen?

 

Quelle: @PaulOBrien / Google

Alle Bilder © by Google

by Sebastian Seitz at 22.10.2014, 17:30 Uhr

anDROID News & TV

anDROID News & TV Avatar

Übersicht: Welche Geräte erhalten Android 5.0 Lollipop

Android 5.0 Lollipop

Android 5.0 Lollipop

Nun da Android 5.0 Lollipop zusammen mit den beiden Geräten Motorola Nexus 6 und HTC Nexus 9 ganz offiziell und in finaler Form vorgestellt wurde, nehmen die Fragen nach möglichen Updates zum eigenen Smartphone oder Tablet exponentiell zu. Aber welcher Hersteller plant überhaupt schon Updates, für welche Geräte und vor allem für wann? Das erfahrt ihr hier.

Google

LG Nexus 5Google hat sich nicht offiziell geäußert, aber laut Insidern ist folgendes geplant:

  • ASUS Nexus 7 (2012 & 2013): WiFi-Modell ab 3. November, 3G bzw. LTE folgt später
  • Samsung Nexus 10: Ab 3. November
  • LG Nexus 4: November
  • LG Nexus 5: November

Motorola

Motorola Moto X (2014)Seit dem ersten Moto X sehr schnell gewesen, gibt es zumindest die Ankündigung.

  • Motorola Moto X: Beide Generationen, voraussichtlich kurz nach den Nexus-Geräten
  • Motorola Moto G: Beide Generationen, voraussichtlich kurz nach den Nexus-Geräten
  • Motorola Moto E: Voraussichtlich kurz nach den Nexus-Geräten

HTC

HTC One M8Offiziell gibt es noch nichts, aber Insider LlabTooFeR hat folgendes in Erfahrung gebracht:

  • HTC One M8/HTC One M7: Ende Januar/Anfang Februar
  • HTC Desire EYE, HTC One M8 Dual, HTC One M7 Dual: Zwischen Januar und März
  • HTC One mini 2, HTC Desire 816: März/April
  • HTC One max, HTC One mini: Zwischen März und Mai

Samsung

Samsung Galaxy S5Der südkoreanische Konzern hat sich noch nicht konkret zu Updates geäußert, arbeitet aber bereits an Android 5.0 Lollipop für das Samsung Galaxy S5 und Samsung Galaxy Note 4. Ob noch weitere Modelle neben dem Samsung Galaxy Alpha und dem Samsung Galaxy S5 Mini ein Update erhalten ist bisher nicht bekannt. Möglich sind zudem das Samsung Galaxy S4 und das Samsung Galaxy Note 3.

LG

LG G3Auch LG hat sich bisher noch nicht zu einem Update-Fahrplan was Android 5.0 Lollipop betrifft geäußert. Als sehr wahrscheinlich gilt das LG G3, LG G3 s, LG G Pro 2 und eventuell noch das LG G2.

 

Sony

Sony Xperia Z3Alle Modelle der Sony Xperia Z Familie werden ein Update auf Android 5.0 Lollipop erhalten, einschließlich der Tablet-Modelle sowie dem Sony Xperia Z. Den Anfang machen das Sony Xperia Z3 und Sony Xperia Z2 im Januar 2015.

 

NVIDIA

NVIDIA Shield TabletBisher hat der kalifornische Konzern ein Update lediglich für das NVIDIA Shield Tablet angekündigt. Wann genau es kommt ist noch nicht bekannt.

 

OnePlus One

OnePlus OneBisher ist es nur bei der Ankündigung für ein Update auf Android 5.0 Lollipop geblieben, welches innerhalb der ersten drei Monate nach Freigabe des Quellcodes bereitstehen soll.

 

 

The post Übersicht: Welche Geräte erhalten Android 5.0 Lollipop appeared first on anDROID NEWS & TV UG.

by Stefan at 22.10.2014, 17:10 Uhr

Android-Ice-Cream-Sandwich

Android-Ice-Cream-Sandwich Avatar

Android 5.0 Lollipop: Google bestätigt Rollout für 3. November

Nun ist es also offiziell. Bisher hat man es ja nur vermutet, aber nun ist es amtlich. Android 5.0 Lollipop wird am 3. November ausgerollt werden. An diesem Tag sollen auch das neue Nexus 6 und das neue Nexus 9 an die User ausgeliefert werden. Im Google Play-Backend finden die Entwickler seit heute den entsprechenden Hinweis mit dem Datum. Damit wäre das Datum für das Android Lollipop Update ja auch endlich geklärt.

Der 3. November als Rollout-Termin für das neue Android 5.0 Lollipop war bereits seit längerem vermutet worden. Der Grund war ganz einfach, an dem Datum sollen die beiden neuen Nexus Modelle verfügbar sein. Und es war davon auszugehen, dass eben jene neuen Modelle als erstes mit der neuesten Android Version ausgestattet sein sollen.

Android 5.0 Lollipop, Android 5.0, Android Lollipop

Bekannt ist aber auch, dass eben an jenem 3. November erst einmal die WLAN-Modelle des Nexus 7 und Nexus 10 das Android 5.0 Lollipop Update bekommen werden. Die LTE-Geräte wie die Smartphones sollen erst später an der Reihe sein, wann genau, ist noch unklar.

Das Nexus 5 z.B. soll laut letzten Gerüchten das Android Lollipop Update in ein paar Wochen erhalten. Das kann noch im November sein oder aber auch erst später. Gewissheit werden wir erst haben, wenn Google die entsprechenden Updates offiziell ankündigt.

Quelle: Androidpolice

Zum Beitrag im Blog: Android 5.0 Lollipop: Google bestätigt Rollout für 3. November

by Jörn Schmidt at 22.10.2014, 15:35 Uhr

Android News Blog

Android News Blog Avatar

Anleitung: Android 5.0 Apps unter 4.x bereits nutzen (Root)

Mit Android 5.0 Lollipop werden auch neue Google Apps eingesetzt,welche allesamt allesamt im Material Design sind und in der Lollipop Preview auftauchten. Mit einem kleinen Trick ist es nun auch möglich, diese auch auf älteren Android Versionen zu benutzen.

Android

Mit Android 5.0 wird das Material Design eingeführt, welches für flache Icons und pralle Farben steht. Google hat bereits jetzt die hauseigenen Apps fertig, welche in der Lollipop-Preview bestaunt werden können. Die Apps sind aktuell leider jedoch nur für Android Lollipop und laufen auf herkömmlichen weg nicht auf niedrigeren Versionen des mobilen Betriebssystems aus Mountain View. Aus diesem Grund wollen wir euch in dieser Anleitung zeigen, wie ihr einige der neuen Google Apps auch unter Android 4.x benutzen könnt. Das ist jedoch leider nur mit Root und einem Root-Dateimanger (Root Explorer, ES Datei Explorer, …) möglich.

 

1. Ladet euch die Android 5.0 Google Apps von hier herunter (Vielen Dank an Caschy für das Extrahieren aus der Developer-Preview!).

2. Kopiert die Apps auf euer Android-Smartphone.

3. Macht sofern möglich ein Nandroid-Backup eures Systems!

4. Öffnet in eurem Dateimanager die Systemebene /system und sucht die Datei build.prop.

Android 5.0 Apps on Android 4.x 1

5. Bearbeitet diese Datei.

Android 5.0 Apps on Android 4.x 2

6. Sucht die Zeile ro.build.type=user.

Android 5.0 Apps on Android 4.x 3

7. Bearbeitet diese Zeile und schreibt statt dem Wort user das Wort userdebug.

Android 5.0 Apps on Android 4.x 4

8. Speichert die Änderungen und schließt den Text-Editor.

Android 5.0 Apps on Android 4.x 5

9. Sucht die auf euer Gerät kopierten Apps.

Android 5.0 Apps on Android 4.x 6

10. Wählt diese aus klickt auf Kopieren.

Android 5.0 Apps on Android 4.x 7

11. Fügt sie in der Systemapp-Ebene /system/app ein.

Android 5.0 Apps on Android 4.x 8

12. Klickt lange auf eine APK-Datei und geht zu den Berechtigungen.

Android 5.0 Apps on Android 4.x 9

13. Setzt die Rechte auf rw-r–r– (0644).

Android 5.0 Apps on Android 4.x 10

14. Startet euer Gerät neu.

Android 5.0 Apps on Android 4.x 11

 

Das sollte es auch schon gewesen sein! Überprüft, ob alles läuft und erfreut euch dann an den neuen Apps! Die Apps laufen auf dem Xiaomi Mi4 mit Android 4.4.4 und MiUI 6 wunderbar, trotzdem würden wir uns über eure Rückmeldungen freuen!

Vielen Dank an thehacker911 für den Hinweis und die Beschreibung, wie man die Android Lollipop Apps auf Android 4.x benutzt!

Benutzung der Anleitung auf eigene Gefahr! Weder ich, noch Android-News-Blog.de, noch sonst irgendjemand übernimmt die Haftung für Schäden an eurem Gerät!

 

 

by Vincent Höcker at 22.10.2014, 15:25 Uhr

Android-Ice-Cream-Sandwich

Android-Ice-Cream-Sandwich Avatar

OPPO N3: Neue Bilder vom Kameramodul

Und wieder einmal gibt es Neuigkeiten vom kommenden OPPO N3. Der Release des neuen Modells ist ja nächste Woche für den 29. Oktober in Singapur geplant. Heute nun gibt es ein schönes Explosionsfoto (heißt das so?) der schwenkbaren Kamera. Sehr gut sind die jeweiligen Einzelteile der neuen Kamera zu sehen. Die Experten unter euch erkennen bestimmt sofort, ob OPPO auch gutes Material verbaut hat.

Ja das kommende OPPO N3 begleitet uns nun schon seit ein paar Wochen in der Blogosphäre. Aber lange müssen wir ja nicht mehr auf den OPPO N1 Nachfolger warten. Über das neue Modell ist dank diverser Leaks eigentlich fast alles bereits bekannt.

OPPO N3, OPPO

Ferner ist auf dem Foto auch der Fingerabdrucksensor des kommenden OPPO N3 zu sehen. Über dessen Funktionen ist derzeit aber noch nichts bekannt. Außerdem finde ich das Design ein wenig seltsam mit dem ovalen Rand darum herum. Aber Geschmäcker sind ja verschieden.

Um endgültige Gewissheit über das OPPO N3 zu bekommen, müssen wir wohl oder übel noch bis zum 29. Oktober warten. Dann auf dem Release-Event werden hoffentlich alle noch offenen Fragen beantwortet, inklusive des OPPO N3 Preises.

Quelle: Facebook

Zum Beitrag im Blog: OPPO N3: Neue Bilder vom Kameramodul

by Jörn Schmidt at 22.10.2014, 15:13 Uhr

anDROID News & TV

anDROID News & TV Avatar

Motorola Nexus 6 kommt erst im Dezember nach Europa

Motorola Nexus 6

Motorola Nexus 6

Während es im US-amerikanischen Google Play Store bereits seit Tagen gelistet ist, taucht das Motorola Nexus 6 derzeit im deutschen Google Play Store überhaupt nicht auf. Zu recht fragt man sich was denn da nur los ist, auch wenn das Interesse nach dem Schock über die Größe spürbar nachgelassen hat. Allerdings könnte sich der Start hierzulande stark verschieben.

Um genau zu sein bis in den Dezember hinein, wie der britische Entwickler Paul O’Brien via Twitter verkündet. Das wäre für die Interessierten an dem Google-Phablet keine so tolle Nachricht, denn bisher ging man von einem Start gegen Mitte November aus. Die Phase zum vorbestellen des Motorola Nexus 6 wird auf den 29. Oktober geschätzt und die Auslieferung der ersten Geräte sowie der offizielle Verkaufsbeginn für den 12. November (zum Beitrag).

Daraus wird also laut Paul O’Brien nichts werden. Sein Tweet bekommt vor allem im Bezug zu seinen bisherigen Vorhersagen was die neuen Nexus-Modelle – neben dem Motorola Nexus 6 auch das HTC Nexus 9 – betrifft ein größeres Gewicht. Bisher hatte er die Vorstellung richtig vorher gesagt, die Verfügbarkeit des HTC Nexus 9 und auch bei den Preisen hatte er die richtigen Infos parat. Insofern ist die neuste Information von ihm als sehr glaubwürdig zu bezeichnen und Kaufwillige sind natürlich ein bisschen verärgert.

Um es nochmal klar zu stellen: Es handelt sich hierbei nur um ein Gerücht und nicht um einen Fakt!

[Quelle: Paul O'Brien]

The post Motorola Nexus 6 kommt erst im Dezember nach Europa appeared first on anDROID NEWS & TV UG.

by Stefan at 22.10.2014, 15:00 Uhr

LG Liger: Leak zum ersten Smartphone mit einem LG Nuclun Prozesssor

lg_new_2

lg_new_2

Der Markt für Smartphone-Prozessoren wird aktuell von Qualcomm und MediaTek beherrscht, was aber nicht jedem Hersteller gefällt. Daher hat nach Samsung auch LG mit der Entwicklung eigener Prozessoren für mobile Geräte angefangen und im LG Liger wird der mittlerweile als LG Nuclun bezeichnete Octa-Core mit interessanten Eckdaten seine Premiere feiern.

Vor einigen Monaten tauchte das LG Liger das erste Mal auf und das zusammen mit der Modellnummer L490F. Schon damals gingen Spekulationen in die Richtung eines Prozessors aus eigener Entwicklung, was sich mit dem nun aufgetauchten Leak tatsächlich bestätigt. Allerdings ist das Android Phablet nicht das erwartete Oberklasse-Modell geworden wenn man so will, auch wenn das ein oder andere im Datenblatt dafür sprechen würde. Stattdessen wird es LG zunächst in gewisser Weise etwas kleiner angehen.

LG Liger Leak

LG Liger und der erste eigene Prozessor

Wobei “klein” eher unpassend ist für das Android Smartphone, immerhin ist das mit einer FullHD-Auflösung ausgestattete Display stattliche 5,9 Zoll groß. Damit spiel das LG Liger problemlos in der Klasse eines Motorola Nexus 6 mit, welches mit seinen 6 Zoll nicht gerade viel größer ist. 157,8 x 81,8 x 9,45 mm sind es um genau zu sein, die das Gehäuse des LG Liger besitzt. Ein 3.000 mAh Akku findet auch noch Platz in dem Gerät. Auf der Rückseite sitzt eine 13 Megapixel auflösende Kamera mit einem optischen Bildstabilisator und auf der Vorderseite residiert eine 2,1 Megapixel Frontkamera.

Das wirklich Interessante am LG Liger ist allerdings der Prozessor. Dabei handelt es sich um einen LG Nuclun Octa-Core, der bisher als LG Odin bekannt war. Der Cortex A15 Quad-Core taktet dabei mit 1,5 GHz und der Cortex A7 Quad-Core mit immerhin 1,2 GHz. Die Leistung des SoC (System-on-a-Chip) wird zwischen den beiden Quad-Cores Snapdragon 600 und Snapdragon 800 geschätzt und konnte letztes Jahr bereits positiv überraschen (zum Beitrag). Genauere Details zum LG Nuclun sind bisher allerdings noch Mangelware.

Erhältlich sein wird das LG Liger ausschließlich bei dem südkoreanischen Netzbetreiber LG U+, was die zuvor vermuteten Gerüchte als ein Konzept-Smartphone nur unterstreicht. Eine Veröffentlichung in Europa dürfte damit ausgeschlossen sein, zumal sich Phablets hierzulande nicht so gut verkaufen wie in Asien. Übrigens gibt es auch keine Infos zum Preis des LG Liger.

[Quelle: Blog of Mobile | via MobileGeeks]

The post LG Liger: Leak zum ersten Smartphone mit einem LG Nuclun Prozesssor appeared first on anDROID NEWS & TV UG.

by Stefan at 22.10.2014, 14:10 Uhr

Android-Ice-Cream-Sandwich

Android-Ice-Cream-Sandwich Avatar

LG Liger: Smartphone mit eigenem Octa-Core-Prozessor

Auch bei LG will man unabhängiger werden von Zulieferern. Deswegen bastelt auch der südkoreanische Konzern an einem eigenen Prozessor. Und anscheinend ist man jetzt fertig mit der Entwicklung. Denn nun ist das LG Liger aka LG F-490L aufgetaucht, dieses Smartphone soll den ersten eigenen LG Octa-Core-Prozessor verbaut haben. Doch anscheinend wird das LG Liger auch nur erst einmal in Südkorea erhältlich sein.

Schon länger ist bekannt, dass auch LG an einem eigenen Prozessor arbeitet. Meldungen dazu gab es schon vor ein paar Monaten. Unter dem Codenamen Odin sollte ein Octa-Core-Prozessor entwickelt werden, der auf der big.LITTLE-Architektur basiert.

LG Liger, LG

Nun ist eben jener LG Odin im LG Liger verbaut worden. Dieses Modell kommt mit einem 5,9″ FullHD-Display, im Inneren werkelt der jetzt Nuclun-Prozessor genannte SoC, dieser wird 2 GB RAM unterstützt. Der interne Speicher ist 32 GB groß. Der verbaute Akku hat eine Kapazität von 3.000 mAh.

Auf der Rückseite ist eine 13 MP Kamera mit optischer Bildstabilisierung verbaut, auf der Vorderseite eine 2,1 MP Kamera. Als Betriebssystem kommt Android 4.4 KitKat zum Einsatz. Mit seinem 5,9″ Display lässt sich schon erahnen, dass das LG Liger nicht gerade klein ist. Und tatsächlich, die Maße betragen 157,8 x 81,8 x 9,45 mm. Einen Preis oder eine Verfügbarkeit des LG Liger gibt es bisher nicht.

Quelle: MobileGeeks

Zum Beitrag im Blog: LG Liger: Smartphone mit eigenem Octa-Core-Prozessor

by Jörn Schmidt at 22.10.2014, 13:42 Uhr