Androidblogs.de

19.04.2019

Android News Blog - Android Digital

Android News Blog - Android Digital Avatar

Samsung Galaxy S10 – Update für Kamera und Sicherheitspatch

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Samsung Galaxy S10

Vor einigen Tagen ist durchgesickert, dass Samsung sein aktuelle Flaggschiff das Samsung Galaxy S10 mit einem Update versorgen möchte, was die Kamera verbessern soll. Welche Verbesserung durch das Update passieren soll, erfährst Du in diesem Artikel.

Es gab einige Besitzer der Galaxy S10 Smartphone Modelle, die waren mit der Kamera nicht besonders zufrieden. Den im Gegensatz zur den Kameras der Konkurrenz kann das S10 keine besonders guten Nachtaufnahmen bzw. Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen aufnehmen. Alle anderen Aufnahmesituationen beherrscht das Galaxy S10 ohne Probleme.

Anzeigen

Nachdem Samsung dieses Feedback von seinen Kunden mitbekommen hat, kündigte man an, dass Samsung sich um dieses Problem kümmern werde. Da man natürlich die Kamera an sich nach der Veröffentlichung eines Gerätes nicht mehr verbessern bzw. ändern kann, versucht es Samsung jetzt über die Software.

So wie es scheint, wird das Update für die S 10 Geräte aktuell auch schon an die Nutzer verteilt. Wie immer erhalten natürlich nicht alle gleichzeitig das Update. Teilweise muss man sich ein wenig Gedulden, bis das Update auf dem eigenen Gerät angezeigt wird und man dieses dann herunterladen und installieren kann.

Update für das Samsung Galaxy S10

Doch was bringt das Update für die Samsung Galaxy S10 Modelle denn nun mit sich? Laut dem Changelog, dass vor dem Update angezeigt wird werden folgende Punkte verbessert:

  • Sicherheitspatchebene wird auf die aktuelle April 2019 Version angehoben
  • Stabilität von WLAN wurde verbessert
  • Die Leistung von Kamera wurde verbessert

Die Update Datei ist ca. 205,81 MB groß und sollte wie immer über eine WLAN-Verbindung heruntergeladen werden. Nachdem das Update installiert wurde, findet man nun im Kamera Bereich nun den Punkt „Nacht“ im unteren Bereich. Sobald man diesen auswählt, bekommt man auch sofort die Nachricht angezeigt, dass man das Telefon ruhig halten soll um Aufnahmen bei Nacht zu tätigen.

Nur eine kleine Verbesserung?

Ob Samsung wirklich so große Veränderung für die Nachtaufnahmen in die Kamera Software eingebracht hat, muss man noch testen. Aktuell sieht es eher danach aus, dass der künstlichen Intelligenz der Kamera eher eine Nachtmodus beigebracht wurde um die Aufnahmen entsprechend zu bearbeiten.

Hast Du das Update auf deinem Gerät schon erhalten? Wir freuen uns über deine Erfahrungen in den Kommentaren.

Der Beitrag Samsung Galaxy S10 – Update für Kamera und Sicherheitspatch erschien zuerst auf Android Digital - Android News, Anleitungen und Tests.

by Android News Blog - Android Digital at 19.04.2019, 15:16 Uhr

PocketPC.ch

PocketPC.ch Avatar

Ostergewinnspiel: musegear finder 2 zu gewinnen

Zur Erinnerung: Im diesjährigen Ostergewinnspiel gibt es praktische Bluetooth Tracker zu gewinnen: Den musegear finder 2 in der Osteredition.
Weiter zum Artikel...

by Yves Jeanrenaud at 19.04.2019, 05:14 Uhr

18.04.2019

PocketPC.ch

PocketPC.ch Avatar

Fairphone 2 refurbished: Fairphone 2 New Life Edition

Fairphone 2 Camera ModuleFairphone hat keine fabrikneuen Fairphone 2 mehr im Sortiment und feiert das als Erfolg. Nun werden refurbished-Geräte. als sogenannte New Life Edition verkauft.
Weiter zum Artikel...

by Yves Jeanrenaud at 18.04.2019, 04:50 Uhr

17.04.2019

Android News Blog - Android Digital

Android News Blog - Android Digital Avatar

Technologietrends im Jahr 2019

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

2019 ist das Jahr der neuen Technik Entwicklungen und Technik News. Denn noch nie sind die Entwicklungen so schnell vorangetrieben worden, wie in 2019. Es gibt etliche neue Geschäftsmodelle und Künstliche Intelligenz hält nun auch Einzug in unserem Alltag. Smart Home Anwendungen, Sprachassistenten und viele weitere Entwicklungen, die bis jetzt nur aus Science-Fiction Filmen bekannt waren, werden künftig das Leben beeinflussen.

Was erwartet uns in 2019? Top Technologie Trends

Anzeigen

Blockchain, Digital Twins, autonom agierende Geräte und Augmented Reality kommen noch hinzu. Die aktuellen Trends und ihre Zukunftsprognosen haben wir nachfolgend etwas näher durchleuchtet.

Automatisierung von Dingen sowie künstliche Intelligenz bestimmen den Markt

Künstliche Intelligenz und erweiterte Intelligenz in Form von Automatisierung sorgen in Verbindung mit Edge Computing, Digital Twins und dem Internet der Dinge für neue Trends. Durch diese Trends gibt es viele neue Chancen – diese Techniktrends werden nicht nur den Alltag verändern, sondern auch die Art, wie Menschen die neue digitale Welt wahrnehmen. Durch eine Kombination von diesen Technologien wird es vollkommen neue Interaktionsmöglichkeiten geben.

Das bedeutet, dass autonom agierende Geräte, wie zum Beispiel Fahrzeuge, Drohnen und Roboter, zusätzlich noch mit künstlicher Intelligenz ausgestattet werden. Dadurch sind sie in der Lage Funktionen ausführen, die zuvor von Menschen getätigt wurden. Die Künstliche Intelligenz wird dabei so weit entwickelt sein, dass die mit Menschen und ihrer weiteren Umgebung interagieren. Digitale Zwillinge (Digital Twins) werden sich auf eine real existierende Person oder auf ein real existierendes System beziehen.

Künstliche Intelligenz, maschinelles Lernen oder Sicherheitslösungen, die auf die Cloud basieren, werden 2019 den Durchbruch schaffen. Die digitale Transformation ist wichtig für den künftigen Geschäftserfolg. Aus dem Grund gibt es diverse Pilotprojekte zum Einsatz von neuen IT-Services und -Anwendungen, die sich quer durch alle Branchen ziehen. Das maschinelle Lernen, Künstliche Intelligenz sowie robotergesteuerte Prozessoptimierung sind Technologien, die inzwischen derart ausgereift sind, dass ihr Mehrwert im Jahr 2019 greifbar ist. Diese neuen Trends sind besonders interessant:

Volocopter – fliegendes Taxi

Das erste fliegende Taxi von Volocopter

Das Unternehmen Volocopter hat weltweit die erste Fluglizenz (wenn auch nur vorläufig) für einen Multikopter erhalten. Die Besonderheit: er ist bemannt. Natürlich dauert es noch etwas, bis selbstfliegende Taxis in Deutschland zu sehen sind. Trotzdem schreitet die Entwicklung stark voran und es gibt bereits Konzepte für die Infrastruktur und für den Betrieb von fliegenden Taxis an den Flughäfen. Durch Knotenpunkte sollen die Städte mit einem Volocopter Port miteinander verbunden sein, sodass eine gute Verbindung zwischen den einzelnen Flughäfen gegeben ist. Bei Testflügen zum Beispiel in Dubai konnte Volocopter beweisen, dass der Multikopter den Anforderungen gerecht wird.

Der senkrechtstartende Volocopter setzt dabei auf Technologie, die von Drohnen stammt. Das Flugtaxi bietet zwei Personen Platz und ist aufgrund seines emissionsfreien und leisen Fliegens auch hervorragend für den Stadtverkehr geeignet. Die Künstliche Intelligenz wird künftig noch mehr in unseren Alltag eindringen und dort Aufgaben übernehmen, die bislang unvorstellbar waren. Vor allem in dem Bereich der Fahrzeugtechnik, der Drohnen und der Robotik wird es enorme Änderungen geben. Denn Künstliche Intelligenz wird in naher Zukunft menschliche Handlungen ergänzen oder sogar gänzlich ersetzen.

Apple Pay – kontaktloses Zahlen

Zwar schon im Dezember 2018 kam die App Apple Pay für kontaktloses Zahlen auf dem Markt. Was Android Nutzer schon länger konnten, funktioniert jetzt auch mit der Apple App. Dabei wird mit dem Smartphone wie mit einer kontaktlosen EC-Karte gezahlt. Das Handy wird einfach an das Kassenterminal gehalten. Allerdings ist es zuvor erforderlich, dass die Daten der Kreditkarte in der App geladen werden. Die Anzahl der Banken, die dieses System anbietet, ist bislang in Deutschland noch überschaubar.

Von Vorteil ist dieses Zahlungsverfahren durch die hohe Sicherheit. Denn die auf der Karte hinterlegten Daten werden mit einem Code ersetzt, der einmalig ist. Dadurch können die Daten der Kreditkarte nicht missbräuchlich verwendet werden. Google Pay kooperiert seit Oktober 2018 mit PayPal. Das ist deshalb sehr interessant, weil PayPal Kunden dann nicht unbedingt eine Kreditkarte besitzen müssen, die mit einer mit diesem System arbeitenden Banken kooperiert.

Apple Pay ist in Deutschland seit dem 11. Dezember 2018 auf dem Markt. Wer demnach ein iPhone besitzt, kann seitdem auch mit seinem Smartphone an der Kasse im Supermarkt bezahlen. Mit dieser App arbeiten zum Beispiel die HypoVereinsbank, die Deutsche Bank und N26 zusammen. Allerdings können Android Nutzer mit ihrem iPhone keine Apps der Banken für das mobile Zahlen verwenden. Denn einige Banken haben eigene Applikationen entwickelt.

Noch immer steckt das mobile großen Zahlen per Smartphone in den Kinderschuhen, allerdings ist es so, dass die meisten Kredit- und Debitkarten mit einem NFC-Chip ausgestattet sind und somit das kontaktlose Zahlen ermöglichen. Bis spätestens 2021 sollen sämtliche 4,3 Millionen Karten der genossenschaftlichen Banken kontaktlos genutzt werden können. Bei den Sparkassen sind die Karten seit Mai 2018 zu 50 % mit einem NFC Chip versehen. Wer eine neue Karte erhält, erhält automatisch eine mit dem entsprechenden Chip.

Künstliche Intelligenz – digitale Medizin

Vor der Medizin macht die Künstliche Intelligenz ebenfalls keinen Halt. Es gibt bereits im Uniklinikum Essen erste Operationen, die komplett von einem Roboter durchgeführt worden sind. Bei der Diagnose von Krebs hat Googles Künstliche Intelligenz Ärzte aus Fleisch und Blut geschlagen und in China gibt es die ersten genmanipulierten Babys.

Das deutet darauf hin, dass die digitale Medizin 2019 einen gewaltigen Fortschritt machen wird. Immer mehr Beratungen in den Arztpraxen werden über Videokonferenzen stattfinden und die Patienten ersparen sich dadurch die entsprechende Wartezeit. Selbst das Rezept wird es künftig per Smartphone geben.

Online Casinos 2019 – jetzt mit Gratis Bonus

Online Casinos auf dem Vormarsch

Der Casinos Markt boomt, daher kommen laufend neue Casinos auf dem Markt. Auch 2019 haben bereits einige Anbieter ihr Erscheinen angekündigt. Neue Casinos nutzen die neuesten Techniken, verwenden hohe Sicherheitsstandards und bieten dadurch eine sehr hohe Sicherheit. Außerdem sind im Zahlungsportfolio moderne Zahlungsmittel vorhanden, wie zum Beispiel Bitcoins. Diese neuen Casinos möchten natürlich auch Kunden generieren. Daher gibt es einen attraktiven Bonus für Neukunden.

Damit sich die mit der für die Registrierung verbrachte Zeit auch lohnt, gibt es hierfür teilweise tolle Boni ohne Einzahlung. Doch nur ein online Bonus sollte es nicht sein, der einen Spieler zu einer Anleitung verleitet. Es gibt noch einige weitere Dinge, auf die unbedingt geachtet werden muss. Dazu gehören:

  • Lizenzierung
  • Spieleportfolio
  • Methoden für Zahlungen
  • Kundensupport
  • Bedienbarkeit
  • Mobiles Casinos

Wer daher einen Bonus aktiviert, sollte sich zunächst einmal genau anschauen, welche Bonusbedingungen mit dem Angebot einhergehen, bevor die Aktivierung erfolgt.

Der Beitrag Technologietrends im Jahr 2019 erschien zuerst auf Android Digital - Android News, Anleitungen und Tests.

by Android News Blog - Android Digital at 17.04.2019, 11:55 Uhr

PocketPC.ch

PocketPC.ch Avatar

Pokemon GO: Eigenen Pokestop gewinnen

Pokémon GO PokéStopsMit einem Foto-Wettbewerb macht Niantic derzeit mächtig Wirbel in Pokemon GO. Denn: Wer die #GOSNAPSHOT Challenge gewinnt, bekommt einen eigenen Pokestop und verewigt sich so AR-Spielehit Pokémon GO!
Weiter zum Artikel...

by Yves Jeanrenaud at 17.04.2019, 05:34 Uhr

16.04.2019

thedroidgeeks.de

thedroidgeeks.de Avatar

Google Pixel 3a – Neue Modelle mit Marvel zum 7. Mai

Schon lange gibt es Gerüchte über neue Smartphones in der Pixel 3 Reihe. Ein Pixel 3a und ein Pixel 3a XL werden erwartet. Mittelklasse-Modelle zu den bisher bekannten Geräten der 3er Serie. Nun gibt es eine Promo-Webseite die auf dem 7. Mai und eine Kooperation mit Marvel’s “The Avengers – Endgame” preisgibt.

Im Rahmen der Google I/O 2019 soll die neue Pixel 3a Serie gemeinsam mit Marvel vorgestellt werden. Es gibt dazu nun ein Video auf YouTube.

Das Google Pixel 3a und das 3a XL sollen etwas schwächere Geschwister der aktuellen Flaggschiff-Reihe sein. Wirklich günstig werden diese allerdings nicht. Aktuell geht man von Preisen rund um die 500 € aus. Die bisher durch Leaks angedeutete Hardware ist aber auch nicht schlecht.

Außerdem soll es wohl eine weitere Farbe neben Schwarz, Weiß und Pink geben. Diese heißt “Iris”.

Ich bin mal gespannt wie sich die Geräte schlagen. Preislich liegt man mit den Geräten im Review vom OnePlus 6T, aber nichtmal die Flaggschiff-Geräte kamen an dessen Performance heran. Lediglich die Kamera der Pixel-Reihe ist immer noch der Wahnsinn. Mal schauen auf was man nun konkret bei Pixel 3a und 3a XL für den geringeren Preis verzichten muss.


Quelle: Google | Mobiflip

Der Beitrag Google Pixel 3a – Neue Modelle mit Marvel zum 7. Mai erschien zuerst auf geekSTR.de. Dieser Feed ist nur für den persönlichen, nicht gewerblichen Gebrauch bestimmt und Inhalt des Angebotes von geekSTR.de.

by Sebastian at 16.04.2019, 13:11 Uhr

15.04.2019

Android News Blog - Android Digital

Android News Blog - Android Digital Avatar

Vantrue N2 Pro Dual Full HD Dashcam – Testbericht

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Vantrue N2 Pro

Seit der Bundesgerichtshof in einem Urteil im Jahr 2018 entschieden hat, dass eine Dashcam in einem Fahrzeug als Beweismittel vor Gericht zugelassen werden kann, wird der Markt für diese kleinen Kameras auch in Deutschland im mer größer und interessanter. Doch auch die Anzahl an verschiedenen Dashcams wird immer größer und unübersichtlicher. In diesem Testbericht zeigen wir, welche Erfahrungen wir mit dieser Dashcam gemacht haben.

Dashcam seit 2018 als Beweismittel zulässig

Der Bundesgerichtshof hat 2018 klar gestellt, dass die Dashcam-Aufnahmen von Unfällen vor Gericht als Beweismittel zugelassen werden können. Zwar würden die Aufnahmen gegen Datenschutz verstoßen, doch da die Unfallgegner nach einem Unfall generell ihre Daten und Versicherungen austauschen, wäre der Datenschutz hier nachrangig zu behandeln.

Anzeigen

Wer jetzt aber glaubt, dass automatisch jede Aufnahme automatisch zugelassen wird, dem sei gesagt, dass hier im Einzelfall vom Gericht entschieden werden muss. Das heißt, dass man zwar die Aufnahmen der Dashcam vorlegen kann, aber das Gericht diese zwar zulassen kann aber nicht muss.

Dash Cam immer in Deutschland immer beliebter

In Deutschland sind im Vergleich zu anderen Ländern wie z.B. Russland deutlich weniger Menschen mit einer Dashcam in ihren Fahrzeugen unterwegs. Dies sieht man auch bereits daran, dass die meisten Dash Cam Videos im Internet größtenteils aus Russland stammen. Dort fahren sehr viele Menschen mit einer Kamera auf den Straßen. Denn dort ist natürlich das Gesetz ein anderes, aber auch Betrugsversuche bzw. Unfälle auf den Straßen deutlich häufiger als bei uns.

Lieferumfang und technische Daten Vantrue N2 Pro Dashcam

Zum Lieferumfang der Vantrue N2 Dashcam gehören folgende Teile:

  • ca. 3 m Ladekabel mit USB-Anschluss an die Dashcam sowie Anschluss für den Zigarettenanzünder
  • die Dashcam selbst
  • Saugnapf-Halterung für die Dashcam
  • USB Datenkabel zur Übertragung der Videos auf den PC
  • Kurzanleitung
  • Garantie Karte
  • Bedienungsanleitung

Die technischen Daten der Dashcam sind wie folgt:

  • zwei Linsen (vorn und hinten) mit jeweils 12 MP und einer Full HD Auflösung bei 30 Bildern pro Sekunde im Dualmodus. Bei Einzelnutzung der Frontkamera folgende Auflösungen möglich: 2560x1440P / 30fps, 2304x1296P / 30fps, 1920x1080P / 60fps, 1920x1080P / 30fps
  • Aufnahmewinkel vordere Kamera: 170 Grad
  • HDR-Funktion Frontkamera
  • Aufnahmewinkel hintere Kamera: 140 Grad
  • hintere Kamera mit 4 Infrarot Dioden für Fahrten bei Nacht
  • Mikrofon zur Aufnahme des Tons innerhalb und außerhalb des Fahrzeugs
  • Bewegungssensor zur automatischen Aufnahme bei Unfällen
  • Prozessor: NOVATEK NT96660
  • 1,5 Zoll Bildschirm auf der Rückseite
  • Videokodierung: H.246 MP4-Format
  • Akku: 250 mAh
  • Speicherkartenslot: bis zu 256 GB Micro-SD Speicherkarten (bei aktueller Firmware)

Die Installation der Vantrue N2 Pro Dashcam

Die Installation der Dashcam geht sehr schnell voran. Als erstes sollte man die Dashcam für ein paar Stunden aufladen, so dass der eingebaute Akku genug Kapazität hat. Als nächstes sucht man sich in der Mitte Windschutzscheibe einen Punkt, an der die Cam gut den Verkehr filmen kann, aber auch gleichzeitig dem Fahrer nicht die Sicht versperrt. Der beste Punkt ist je nach Größe des Rückspiegels entweder unter oder neben diesem.

Hier muss man einfach mit leichtem Druck die Halterung an die Scheibe pressen und dann verriegeln. Oft hilft es auch, wenn man die Saugnapf Fläche ein wenig anfeuchtet. So hält die Halterung direkt besser an der Windschutzscheibe und kann bei der Fahrt nicht wieder abfallen, falls man mal über eine schlechte Straße fährt.

Damit die Dashcam während der Fahrt die Videos aufnehmen kann, sollte man dass Anschlusskabel mit der Halterung (USB-Anschluss) und dem Zigarettenanzünder verbinden. Bei den meisten Autos sollte hier dann, sobald die Zündung eingeschaltet wird auch die Kamera mit den Aufnahmen beginnen.

Bei dieser Art der Installation hängt nun während der Fahrt das Kabel von der Kamera nach unten zum Zigarettenanzünder Anschluss. Wer dies nicht so schön findet, kann natürlich das Kabel hinter die Verkleidung des Autos verstecken. Da es hier natürlich viele Auto Modelle gibt, können wir hierzu keine Tipps geben. Es kommt  dabei auch darauf an, wie viel man sich selbst dabei zutraut. Im Zweifel ist man mit der Hilfe einer KFZ-Werkstatt gut beraten, die dann das Kabel besser verlegen kann. Bei unserer Test Installation konnten wir die Dashcam sowie das Kabel in einem Kia Ceed sehr gut hinter die Verkleidung verstecken und zum Stromanschluss führen.

Optionales Zubehör

Um die Funktion der Vantrue N2 Pro Dashcam noch zu erweitern gibt es noch optionales Zubehör. Möchte man, dass die Kamera während der Aufzeichnung auch die GPS-Daten aufzeichnet, also Geschwindigkeit und Position, so gibt es hierfür eine Halterung mit integriertem GPS Empfänger. Dieser sorgt dafür, dass bei den Aufnahmen der Standort sowie die Geschwindigkeit aufgezeichnet werden. Diese Daten können später ausgelesen werden oder auch im Video am unteren Rand eingeblendet werden. Weitere Informationen und Preis zu dieser Halterung findest Du unter diesem Artikel.

Die Bedienung

Die Dashcam besitzt zur Bedienung der einzelnen Einstellungen keinen Touch-Screen. Die Bedienung wird über verschiedene Knöpfe am Gehäuse getätigt. Nach einiger Benutzung geht das bedienen der Einstellungen leicht von der Hand.

Zur Steuerung der Einstellungen steht eine Ein-/Aus-Taste, zwei Tasten für hoch und runter im Menü, eine Taste für das Schützen einer Videoaufnahme bei besonderen Ereignissen (hierüber können auch Fotos aufgenommen werden), sowie eine OK-Taste und eine Menü-Taste zur Verfügung.

Die Kamera lässt sich einfach bedienen und das Menü hat nicht viele Menüpunkte. Diese sind selbsterklärend und können somit die Kamera nach den eigenen Wünschen anpassen lassen.

Vantrue N2 Pro Test Fazit

Nachdem wir die Dashcam nun einige Zeit testen konnten, kamen wir zu folgenden Vor- und Nachteilen bei der Nutzung dieser Dashcam.

Vorteile:

  • Videoaufnahmen von dem Geschehen vor dem Fahrzeug sowie vom Inneren des Fahrzeugs bzw. je nach Auto Modell und Besetzung der hinteren Sitze auch vom Geschehen hinter dem Auto
  • Kameras können im Dual Modus gleichzeitig aufnehmen
  • Vordere Kamera lässt sich auch alleine nutzen, falls keine Aufnahmen aus der Fahrerkabine gewünscht sind
  • gute Aufnahmen bei Nacht (gute Lichtempfindlichkeit der vorderen Kamera sowie Infrarot Licht-Unterstützung der hinteren Kamera)
  • Loop-Aufnahmen: Einzelne Clips werden aufgenommen und überschrieben, wenn kein Unfall passiert oder eine Aufnahme manuell gesperrt wird
  • optionaler GPS-Empfänger als Zubehör nutzbar

Nachteile:

  • keine Micro-SD-Speicherkarte im Lieferumfang, muss extra gekauft werden
  • nicht jede Micro-SD-Speicherkarte wird unterstützt (Empfehlung: Sandisk Micro-SD 128 GB)
  • Bei tiefstehender Sonne sind die Aufnahmen der rückwärtigen Kamera, die das Geschehen hinter dem Auto zeigen teilweise überbelichtet
  • vergleichsweise hoher Preis

Das Thema Dashcam bietet seit einiger immer mehr Hersteller die ihr Produkt auf dem Markt präsentieren. Umso wichtiger ist es, dass man sich mit diesem Thema auch genau beschäftigt. Denn man sollte sich klar machen, welche Funktion man möchte und natürlich auch, welchen Preis man für eine Auto Kamera ausgeben möchte. Die Vantrue N2 Pro Dashcam gehört zwar zu den etwas teureren, bietet aber auch im Gegensatz zu den deutlich günstigeren Varianten andere Hersteller mehr Funktionen bzw. Ausstattung. Nach unserem Test konnten wir dieser Kamera 5 von 5 Sternen in der Gesamtwertung geben. Wem der Funktionsumfang dieses Gerätes gefallen hat, sollte sich diese Dashcam näher anschauen. Die Dashcam sowie die optionale GPS-Halterung finden Sie über die nachfolgenden Links bei Amazon.

Rabatt Aktion mit Vantrue N2 Pro für euch

Der Hersteller der N2 Pro Dashcam hat uns freundlicherweise noch ein kleines Bonbon für unsere Leser übermittelt. Denn manchmal zahlt es sich aus, wenn man einen Artikel bis zum Ende liest. Denn alle, die bis hier hin gelesen haben und Interesse an dieser Dashcam haben, können einen Rabatt Code bei der Bestellung über Amazon verwenden. Dieser Rabatt Code senkt den Preis der Dashcam um 20% bei einem aktuellen Preis von 159,99 € (Stand: 18.04.2019) ergibt dies eine Ersparnis um 35 € und einem Endpreis von 124,99 €. Wie lange dieser Code gültig ist, wissen wir leider nicht, man sollte sich also mit der Bestellung beeilen. Um den Rabattcode zu verwenden, legt die Dashcam bei Amazon in den Einkaufswagen und im Kassenbereich gibt es unter Punk 2 die Möglichkeit einen Rabattcode einzugeben. Bitte gebt dort folgenden Code ein, damit dieser direkt vom Dashcam Preis abgezogen werden kann.

Der Rabatt Code lautet: RWL6I2AP

&b.beforeStart.call&b.afterEnd.call&h&b.btnPrev&a&a&a&a.each&B.mousewheel&B.mousewheel&h&b.btnPrev&b.btnNext &b.beforeStart.call&b.afterEnd.call&h&b.btnPrev&a&a&a&a.each&B.mousewheel&B.mousewheel&h&b.btnPrev&b.btnNext &b.beforeStart.call&b.afterEnd.call&h&b.btnPrev&a&a&a&a.each&B.mousewheel&B.mousewheel&h&b.btnPrev&b.btnNext

Der Beitrag Vantrue N2 Pro Dual Full HD Dashcam – Testbericht erschien zuerst auf Android Digital - Android News, Anleitungen und Tests.

by Android News Blog - Android Digital at 15.04.2019, 21:11 Uhr

Die Smartwatch: Schreibt Android die Erfolgsgeschichte?

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

SmartwatchApple ist seit Jahren mit seinem Modell der Smartwatch am Markt vertreten. Bis dato schrieb mancher Experte dem kalifornischen Konzern gar die Konkurrenzlosigkeit in dieser Sparte zu. Doch nun könnte Android die Nutzer mit eigenen Vorteilen überzeugen. Wir haben einen Blick auf die Entwicklungen und Veröffentlichungen geworfen, die in diesem Bereich anstehen.

Alles am Handgelenk

Das Ziel der Smartwatch ist es, möglichst viele Funktionen aus der Hosentasche an das Handgelenk zu bringen. Trotz der begrenzten Fläche des Bildschirms soll es für die Anwender möglich sein, die Uhr zu einer nützlichen Verbindung zum Smartphone zu machen. Gerade das Zusammenspiel der beiden Geräte muss optimiert werden, um am Ende den perfekten Zugriff auf die Inhalte gewähren zu können.

Anzeigen

Mit Wear OS wurde zudem ein Betriebssystem geschaffen, welche all diese erforderlichen Funktionen auf kleinem Platz komprimiert. In jedem Aspekt soll der Nutzer unterstützt werden, um möglichst sicher mit der Uhr zu navigieren. Gerade an dieser Stelle spielt der Begriff der Intuition eine große Rolle. Denn diese muss vorhanden sein, um ganz leicht zwischen den einzelnen Funktionen zu wechseln.

Mit mehreren Updates wurde das im Jahr 2014 zum ersten Mal veröffentlichte Wear OS versehen. Im Fokus steht natürlich die einfache Telefonie, die über das Handgelenk möglich sein soll. Aktuell ranken sich zahlreiche Gerüchte rund um die nächsten Schritte, die der Konzern hier unternehmen möchte. Informationen zu diesem und weiteren Technik Trends bei Mobilfunkanbietern finden Sie auch auf dieser Seite.

Uhren verschiedener Hersteller

Erneut ist es die große Auswahl an unterschiedlichen Produkten, die als eindeutiger Vorteil Androids in den Vordergrund rücken kann. Denn während Apple nur hinter den Produkten der eigenen Marke steht, setzen viele weitere Hersteller auf die Software von Android, die sich das eine oder andere Mal in der Praxis beweisen konnte. Eine passende Smartwatch ist zum Beispiel von Marken wie Fossil, Samsung oder Hublot zu finden. Bereits hier deutet sich an, dass Android zum klaren Marktführer aufsteigen könnte.

Zudem ist die Smartwatch von Apple nur dann gut nutzbar, wenn ein Anwender sich ohnehin im Universum des kalifornischen Konzerns bewegt. In Kombination mit Tablets, iPhones und MacBooks ist es möglich, von der besonderen Vernetzung der Systeme zu profitieren. Doch die Uhr allein reicht noch nicht aus, um all diese Vorteile genießen zu können. Die Schlinge, die sich hier um den Hals der Nutzer und vor allem um ihre Geldbörse zieht, ist bei Android kaum vorhanden. Auch die Software für das Handgelenk wurde insgesamt offener gestaltet, um die Produkte und Geräte anderer Hersteller nicht per se aus dem Kreislauf auszuschließen.

Der Ausgangspunkt der Transaktionen?

Sowohl Google als auch Apple arbeiten derzeit mit Hochdruck an den eigenen Bezahlsystemen. In einer Zeit, in der die Rolle des Bargelds immer weiter zurückgeht, ist es aus ihrer Sicht sehr interessant, sich diesen Angeboten zu widmen. Als Ausgangspunkt wird aktuell nicht mehr allein das Smartphone gewertet. Vielmehr soll die Smartwatch der Nutzer die Gelegenheit bieten, die Transaktion binnen weniger Augenblicke zum Abschluss zu bringen.

Apple Pay profitiert hier von der Tatsache, dass eine Einheitlichkeit der Angebote geschaffen werden konnte. Google ist derweil noch damit beschäftigt, die gesamte Hardware unterschiedlicher Hersteller auf dieses eine große Ziel auszurichten. So lässt sich gespannt beobachten, welche Schritte der Entwicklung noch unternommen werden, um den Sprung bis an die Spitze der Branche zu schaffen.

Bis dato scheitert ein flächendeckendes Bezahlen jedoch an der Verbreitung der Hardware. Doch sollte sich die Smartwatch noch zu einem echten Kassenschlager aufschwingen, wie dies zuletzt das Smartphone tun konnte, so wäre das Potenzial für die Marktführer kaum zu erschöpfen und weitere Entwicklungen kaum abzuschätzen.

Der Beitrag Die Smartwatch: Schreibt Android die Erfolgsgeschichte? erschien zuerst auf Android Digital - Android News, Anleitungen und Tests.

by Android News Blog - Android Digital at 15.04.2019, 13:14 Uhr

14.04.2019

PocketPC.ch

PocketPC.ch Avatar

Gewinnspiel: musegear finder 2 Bluetooth Tracker im Osternest

Auch diese Ostern haben wir wieder ein Gewinnspiel für euch! Es gibt praktische Bluetooth Tracker zu gewinnen: Den musegear finder 2 in der Osteredition.
Weiter zum Artikel...

by Osterhase at 14.04.2019, 22:01 Uhr

12.04.2019

Android News Blog - Android Digital

Android News Blog - Android Digital Avatar

Samsung Galaxy S7 : Kommt doch noch ein Android Pie Update?

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Samsung Galaxy S7

Können sich Besitzer eines Samsung Galaxy S7 bald doch über ein Android Pie (9.0) Update für ihr Smartphone freuen? Geht man von einigen Indizien aus, könnte das Update bald ausgerollt werden.

Nutzer eines Galaxy S8 oder eines Galaxy S9 Smartphones haben bereits ein Update von Samsung erhalten. In diesem großen Update befand sich nicht nur ein Update auf die aktuelle Android Version (Android Pie / Android 9.0) sondern auch die neue Samsung Oberfläche Samsung One UI. Da die Geräte von Samsung bisher meist nur für 2 Jahre mit großen Updates versorgt werden, könnte man eigentlich davon ausgehen, dass das Galaxy S7 Modell nicht mehr mit größeren Updates versorgt werden wird.

Anzeigen

Samsungs Update Politik

Doch in letzter Zeit kann man feststellen, dass sich die Update Politik bei Samsung gebessert hat. Früher war Samsung ein Anbieter, der eher dafür stand den Update Bereich eher stiefmütterlich zu behandeln. So kam es, dass meist nur die neuesten Geräte vergleichsweise schnell ein Android Update erhalten haben. Käufer von etwas älteren Geräten hatten damit meist das Nachsehen. Hier musste man sich dann entscheiden: Entweder man kaufte sich regelmäßig – also alle 2 Jahre – ein neues Smartphone oder man war mit der Tatsache nicht Update to date zu sein zufrieden.

Wir gehen davon aus, dass durch den Druck der Hersteller wie Huawei etc. der Druck sich deutlich erhöht hat. Und somit man sich auch im Hause Samsung darauf besinnen sollte, was die Kunden von einem Hersteller erwarten. Somit kommt es auch, dass die Updates in letzter Zeit auch immer schnell und häufiger von Samsung bereit gestellt werden. Aber das nicht nur für aktuelle Geräte sondern auch Geräte aus der Mittel- und Einsteigerklasse und auch für etwas ältere Geräte.

Eventuell ein großes Update für das Samsung Galaxy S7

So scheint es nun auch, dass selbst das Samsung Galaxy S7 ein Update auf die neue Android sowie Samsung Version erhalten könnte. Denn es wurde ein Dokument bei der Wi-Fi-Alliance aufgetaucht, auf dem man sehen kann, dass dort ein Samsung Galaxy S7 aufgetaucht ist, was mit der neuen Android Version ausgestattet ist. Bisher hat Samsung hierzu keine öffentliche Stellungnahme abgegeben.

Es könnte natürlich sein, dass Samsung festgestellt hat, dass viele noch diese Modell nutzen und man vielleicht hier ein positives Signal senden möchte. Ob und wann das Update kommt ist natürlich nicht bekannt, denn es kann sich ja auch immer noch um einen Fehler handeln. Wir halten euch auf jeden Fall auf dem Laufen und melden, sollte es doch ein Major Update für das Galaxy S7 geben.

 

&b.beforeStart.call&b.afterEnd.call&h&b.btnPrev&a&a&a&a.each&B.mousewheel&B.mousewheel&h&b.btnPrev&b.btnNext

Der Beitrag Samsung Galaxy S7 : Kommt doch noch ein Android Pie Update? erschien zuerst auf Android Digital - Android News, Anleitungen und Tests.

by Android News Blog - Android Digital at 12.04.2019, 13:55 Uhr