Androidblogs.de

16.10.2019

thedroidgeeks.de

thedroidgeeks.de Avatar

Google Pixel 4 (XL) vorgestellt

Ich war gestern in Berlin. Eingeladen auf das deutsche Launch-Event des Google Pixel 4. Durch Leaks war schon vieles bekannt, es gab aber noch einige nette Details zum neuen Google Phone.

Wie schon bei der Vorstellung des Pixel 3 legt Google auch beim Pixel 4 absolut keinen Wert auf die technischen Spezifikationen. Man merk eindeutig: “Software ist King”.

Egal ob bei der Kamera, bei der Akkulaufzeit, beim Face Unlock. Überall legt Google Wert auf die Software. Und hier hat man einiges getan.

Neue Kamera im Google Pixel 4

Das wichtigste Feature der Pixel-Serie bleibt nach wie vor die Kamera. Im IT Umfeld spricht man heutzutage vom “Software Defined Datacenter”. Die Software abstrahiert die Hardwareebene und ihr ist es somit egal auf welcher Hardware sie läuft. Sie ist immer optimiert und flexibel.

Beim Pixel 4 spricht Google von der “Software Defined Camera”. Auf den Sensor wird gar nicht genau eingegangen. Google geht es um die Algorithmen und Verbesserungen im Hintergrund.

Eine enorme Verbesserung ist das Live HDR+ Feature. Die Farben, Details und die Dynamik der Bilder ist bei Pixel Geräten immer atemberaubend. Dank HDR+. Bisher sah man das Bild auf dem Smartphone, hat abgedrückt, das Bild wurde mit HDR+ im Nachgang optimiert und dann erst sah es genial aus. Mit Live HDR+ sieht man das Ergebnis bereits im Viewfinder der Kamera und kann dieses schon vor dem Auslösen dem Wunsch entsprechend anpassen.

Ebenfalls wurde der Nachtsicht-Modus der Kamera verbessert. Damit sollen nun Bilder vom Sternen-Himmel möglich sein. Google rechnet dazu mehrere Bilder übereinander und spielt mit Belichtung und Kontrast. Hier bin ich sehr auf einen Praxistest gespannt.

Kurz müssen wir aber auch bei der Kamera über Hardware sprechen. Google fügt erstmal eine zweite Linse zur Hauptkamera hinzu. Viele hatten gehofft, dass Google sich für eine Weitwinkel-Kamera entscheidet. Im Endprodukt ist allerdings eine Telelinse mit 2x Zoom verbaut. Diese wird mit dem Software-Feature Super Res Zoom kombiniert und soll beeindruckende Nahaufnahmen ermöglichen. Auch hier muss der Test zeigen, ob Zoom besser als Weitwinkel ist.

Pixel 4 mit Motion Sense Radarsystem

Ebenfalls neu und der Grund warum das Pixel 4 optisch etwas 2017 aussieht: Das Radarsystem auf der Vorderseite. Damit können Bewegungen erkannt und als Befehle umgesetzt werden.

Zum Beispiel registriert das System wenn man die Hand nach dem Gerät ausstreckt und aktiviert automatisch Face Unlock. So muss kein Knopf mehr gedrückt werden und das Gerät ist bereits entsperrt wenn man darauf schaut.

Über winken über dem Smartphone kann auch die Musikwiedergabe gesteuert werden und Alarme und Anrufe können still geschaltet werden.

Zusätzlich gibt es weitere neue Software-Features im Pixel 4 wie den Audiorekorder mit Live-Transkript und einen neuen Google Assistant. Diese sind aber erstmal nur in der englischen Sprache verfügbar.

Hardware im Pixel 4 (XL)

  • 5,7 (6,3) Zoll OLED mit FullHD+ (QuadHD+) Auflösung
  • 90 HZ Panel
  • Qualcomm Snapdragon 855
  • 6 GB RAM und 64 oder 128 GB interner Speicher
  • 12,2 MP Hauptkamera mit f/1.7 und 16 MP Zoomlinse mit f/2.4
  • 2.800 (3.700) mAh Akku
  • IP 68 Zertifizierung
  • Corning Gorilla Glass 5 auf Vorder- und Rückseite

Preis und Verfügbarkeit des Pixel 4 in Deutschland

Das Google Pixel 4 und das Google Pixel 4 XL sind bereits jetzt im Google Store vorbestellbar. Die Auslieferung findet ab dem 24. Oktober 2019 statt.

In Deutschland gibt es das Google Pixel 4 ab 749 € in den Farben Just Black, Clearly White und Oh So Orange. Das Pixel 4 XL kostet ab 899 € und ist nur in Schwarz oder Weiß verfügbar. Beide Versionen kommen mit 64 GB Speicher in der Basisversion. Ein Upgrade auf 128 GB internen Speicher kostet sowohl beim Pixel 4 als auch beim Pixel 4 XL 100 €.

Der Beitrag Google Pixel 4 (XL) vorgestellt erschien zuerst auf geekSTR.de. Dieser Feed ist nur für den persönlichen, nicht gewerblichen Gebrauch bestimmt und Inhalt des Angebotes von geekSTR.de.

by Sebastian at 16.10.2019, 13:30 Uhr

Android Profis

Android Profis Avatar

OffPage-Optimierung: Wodurch zeichnen sich gute Backlinks aus?

Der Grundgedanke von Google & Co. bezgl. Verlinkungen ist im Prinzip ganz einfach: Führt ein Link von einer Webseite auf eine bestimmte andere Seite, wird deren Inhalt vom Seitenbetreiber bzw. den Lesern der Seite als relevant betrachtet. Wie hochwertig und beliebt eine Seite ist, lässt sich also teilweise auch anhand der Backlinks ermitteln.

Für die Optimierung einer Seite ist der Aufbau von Backlinks also ein starkes und wichtiges Instrument. Dieser Aufbau war bis vor wenigen Jahren auch noch ganz einfach: So war es problemlos möglich, dass Webseitenbetreiber einfach Links tauschten, um mit ihren Seiten bessere Platzierungen bei Google zu erzielen. Allerdings brachten die verlinkten Seiten den Besuchern ebenso wenig Mehrwert wie jene Netzwerke, die nur gegründet wurden, um Angebote zu verlinken. Diese leserunfreundliche Entwicklung hat Google jedoch schnell erkannt und als negativ eingestuft, denn die oberste Maxime lautet, dass lediglich Seiten mit einer guten Position belohnt werden, deren Inhalte auch wirklich relevant sind.

by Redaktion at 16.10.2019, 08:13 Uhr

PocketPC.ch

PocketPC.ch Avatar

Harry Potter: Wizards Unite Events im #MonatDerDunklenKünste

Harry Potter: Wizards Unite Oktober #DarkArtsMonth HPWizardsUnite HPWUDie Dunklen Künste sind im Oktober in Harry Potter: Wizards Unite sehr aktiv. Im #DarkArtsMonth Oktober gibt es mehrere spannende Events im AR-Spieluniversum rund um die Welt von Hogwarts.
Weiter zum Artikel...

by Yves Jeanrenaud at 16.10.2019, 05:49 Uhr

15.10.2019

PocketPC.ch

PocketPC.ch Avatar

Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ohne übergrosse Notch vorgestellt

Google Pixel 4 XL Front BackGoogle hat seine beiden neuen Smartphones vorgestellt und zeigt auch in einigen Bereichen neue Technik. Die Google Pixel 4 und Pixel 4 XL Smartphones haben zudem keine Notch mehr.
Weiter zum Artikel...

by Marcel Laser at 15.10.2019, 14:57 Uhr

thedroidgeeks.de

thedroidgeeks.de Avatar

Google Pixel 4 – Event im Livestream

Es ist der 15. Oktober 2019. Das #madebygoogle Event findet heute in New York statt. Parallel gibt es ein gemeinsames Livestream schauen in Berlin. Der Livestream ist natürlich für alle einsehbar.

Viel Spaß beim Schauen und mit den neuen Devices. Ausführliche Informationen zu den einzelnen Vorstellungen gibt es dann inklusive Hands On hier im Blog.

Der Beitrag Google Pixel 4 – Event im Livestream erschien zuerst auf geekSTR.de. Dieser Feed ist nur für den persönlichen, nicht gewerblichen Gebrauch bestimmt und Inhalt des Angebotes von geekSTR.de.

by Sebastian at 15.10.2019, 13:26 Uhr

14.10.2019

Appoid

Appoid Avatar

Verstärkte Konkurrenz bei Live Casinos im Internet

Ins Casino zu gehen und sich mit einem echten Dealer an den Tisch zu setzen, das wird wohl immer etwas ganz Besonderes bleiben. Das Flair einer Spielbank ist kaum zu schlagen. In den letzten Jahren sind hingegen auch im Internet Casino-Spiele mit echten Dealern und Dealerinnen immer populärer geworden. Zu Recht, wie wir finden.

Denn man spielt nicht etwa gegen einen Computer bzw. gegen programmierte Software. Stattdessen ist man per Kameraschaltung direkt mit dem Dealer oder dem Croupier verbunden. Beim Blackjack und beim Baccarat wird mit echten Karten gespielt, beim Roulette fällt eine echte Kugel, um den Gewinner zu ermitteln.

Evolution Gaming als Marktführer

Lange Zeit hat Evolution Gaming die Live-Tische unangefochten dominiert. Evolution hostet die Spiele, die in den Live Casinos der Webseiten an die Spieler vermittelt werden. Die Dealer sitzen zum Großteil im lettischen Riga. Vor einigen Jahren hatte auch Extreme Live Gaming einige Tische mit Live Dealern im Angebot. Extreme Live Gaming war eine Tochter des österreichischen Spieleherstellers Novomatic, konnte sich aber nicht so recht durchsetzen.

Inzwischen wollen andere Anbieter auch ein Stück vom Kuchen abhaben, zumal der Kuchen immer größer wird. Als Hauptkonkurrent hat sich NetEnt Live etabliert. Dabei handelt es sich um die Untersparte des Branchenriesen NetEntertainment, der sich für viele erfolgreiche Spielautomaten im Internet verantwortlich zeichnet.

In fast allen Online Casinos befinden sich die vertrauten Live-Spiele von Evolution. Die meisten Webseiten verfügen aber inzwischen über einen Mix aus Tischen von Evolution und NetEnt. Die Konkurrenzsituation kommt ganz offensichtlich dem Spieler zugute. Seitdem das faktische Monopol von Evolution gefallen ist, hat sich die Angebotspalette deutlich vergrößert.

Konkurrenz verbessert das Angebot

So kann man nicht nur Live-Tische mit sehr kleinen und sehr großen Rundeneinsätzen spielen. Auch die Varianten der Spiele werden immer kreativer und attraktiver. So kann man unter anderem Double Ball Roulette spielen. Dabei wird mit 2 Kugeln gespielt und um ein vielfaches höherer Gewinn ausgezahlt. Auch beim Blackjack und beim Baccarat sind nun zahlreiche Varianten im Angebot. Dazu kommen weitere Spiele wie das asiatische Super Sic Bo, Glücksräder sowie Poker-Spiele mit und ohne Jackpot. Über mangelndes Angebot an Varianten kann man sich in Live Casinos wahrlich nicht mehr beklagen.

Auch Tische mit deutschsprachigen Dealerinnen und Dealern kann man inzwischen in vielen Live Casinos spielen. Vor allem beim Roulette, aber auch an manchen Blackjack-Tischen findet die Moderation auf Deutsch statt. Zudem erfreuen sich Live-Übertragungen in echte Spielbanken immer größerer Beliebtheit. Das Dragonara Casino aus St. Julians auf der Mittelmeerinsel Malta sowie das Hippodrome Casino in London gehören dabei zu den angesagten Adressen. Der eher unbekannte Anbieter Ezugi hat sogar einen Live Dealer in der Spielbank Baden-Baden sitzen. Bei den Branchen-Experten von CasinoKomplett  kann man alles über die Software-Anbieter lesen und Live Casinos in Deutschland und Österreich vergleichen.

Live Casino mobil mit dem Handy und dem Tablet

Der Trend geht in eine eindeutige Richtung. Die Zukunft der Branche wird der Anbieter von Live Casinos dominieren, der sich am besten auf Mobilgeräte einstellt. Laut Statistischem Bundesamt hat Deutschland um die 60 Millionen Smartphone-Nutzer. Nur wer sich auf die Spieler hinter den kleineren Geräten einstellt, wird seinen Marktanteil ausbauen können.

Aktuell teilen sich vor allem Evolution und NetEnt den größten Teil des Kuchens. Der Anbieter Playtech von der Isle of Man ist vor allem in den Live Casinos britischer Webseite präsent. Microgaming stammt ebenfalls von der Isle of Man und gehört im Bereich Online-Slots zu den Marktführern. Ihr Live-Angebot hat sich auf dem europäischen Festland bislang jedoch nicht etablieren können.

Wir gehen fest davon aus, dass sich die Angebotspalette aller Anbieter durch verstärkte Konkurrenz weiter verbessert. Als Gewinner der Marktdynamiken steht am Ende der Spieler da.

Glücksspiel kann süchtig machen.

by Appoid at 14.10.2019, 23:08 Uhr

Android News Blog - Android Digital

Android News Blog - Android Digital Avatar

Samsung Galaxy S10 – One UI 2 Beta mit Android 10 gestartet

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Samsung Galaxy S10
In einem vorherigen Beitrag hatten wir schon davon berichtet, dass die Veröffentlichung der Beta Version für das Samsung Galaxy S10 kurz bevor steht. Das Beta Programm ist mittlerweile nun auch in Deutschland gestartet. In diesem Artikel zeigen wir dir, wie du dich für das Beta Programm anmeldest und worauf Du dabei achten musst.

Um dies Beta Version auf deinem Gerät zu installieren, benötigst Du ein deutsches Galaxy S10 Gerät ohne Netzbetreiber Branding. Alle anderen Geräte können leider aktuell nicht am Beta Test teilnehmen. Ist nun sichergestellt, dass du das richtige Gerät für den Test hast, musst Du die Samsung Members App auf deinem Smartphone installieren.

Anzeigen

Samsung Members (Kostenlos, Google Play) →

Nachdem die App auf dem Smartphone installiert ist, wird nach dem Start schon eine Nachricht zum UI Betaprogramm angezeigt. Wählt man diesen Eintrag aus, erhält man auf der nächsten Seite ein paar Informationen zu diesem Beta Programm auf dem Samsung Galaxy S10.

Um sich für das Betaprogramm anzumelden, tippt man kurz auf „Registrieren“ unter der fett geschriebenen Überschrift „One UI Betaprogramm“. Nachdem man sich für das Beta Programm angemeldet hat, wartet man am besten 5 Minuten.

Beta Version Samsung Galaxy S10

Als nächstes wählt man unter Einstellungen -> Software-Update und tippt dort auf Herunterladen und installieren. Sollte man mit seinem Gerät schon für das Beta Programm angemeldet und akzeptiert sein, sollte dann auch sofort der Download der neuen Version beginnen. Die Download Größe der Update Datei beträgt ca. 1,9 GB. Daher solltest Du am besten für den Download eine WLAN Verbindung nutzen.

Ist die Software auf deinem Gerät herunter geladen, so kann man entweder direkt die Installation starten oder auf einen späteren Zeitpunkt verschieben. Wird die Installation gestartet, so solltest Du Geduld mitbringen. Die Installation, bis Du dein Smartphone wieder nutzen kannst, nimmt einiges an Zeit in Anspruch.

Hinweis für alle die sich für dieses Beta Programm des Samsung Galaxy S10 interessieren: Bei der Software handelt es sich natürlich um eine Beta Version. Dies bedeutet, dass zwar der Android Teil (Android 10) in diesem Update auf einer finalen Version basieren, doch die Samsung Software Beta Status hat. Dies bedeutet kann dazu führen, dass manche Apps gar nicht oder nicht mehr richtig funktionieren. Es kann auch zu App Abstürzen oder dem einfrieren von Software kommen. Lässt man sich davon nicht abschrecken, kann man die neue Version gern testen und Samsung dann Fehler melden.

Falls Du weitere Fragen zu dieser Beta Version hast, beantworten wir dir dieser gern hier in den Kommentaren. Ansonsten wünschen wir allen, die sich für die Beta interessieren viel Spaß beim ausprobieren.

Der Beitrag Samsung Galaxy S10 – One UI 2 Beta mit Android 10 gestartet erschien zuerst auf Android Digital - Android News, Anleitungen und Tests.

by Android News Blog - Android Digital at 14.10.2019, 22:41 Uhr

Unitymedia Groß Störung in ganz Deutschland

Geschätzte Lesezeit: 1 Minute

Unitymedia

Am heutigen Abend hat der Kabelnetzbetreiber Unitymedia für viel Ärger bei seinen Kunden gesorgt. Am meisten betroffen von der Störung war laut den Störungsmeldung der Westen und Süden von Deutschland. Wie es scheint, ist wohl seit 22:00 Uhr der Fehler behoben. Anscheinend gab es Probleme mit den DNS Servern von Unitymedia.

Dies würde dazu passen, da es bei einigen Unitymedia Kunden geholfen hat in ihrem Router die Standard DNS Server durch andere (z.B. Google, 8.8.8.8/8.8.4.4) zu ersetzen. Wenn man sich selbst einen Überblick über Störungen beim eigenen Anbieter machen möchte, gibt es unter anderem die Webseite www.allestörungen.de auf der man die Meldungen zu Störungen verfolgen kann. In der Störungszeit zählte man auf dieser Webseite 27.161 Störungen zu diesem Kabelnetzbetreiber. Laut den Meldungen der Kunden, waren vor allem Internet und die Festnetztelefonie betroffen. Dies liegt daran, dass mittlerweile ja auch Telefonie über das Internet abgewickelt wird. Funktioniert schon die Internetverbindung nicht, ist es auch sehr wahrscheinlich, dass auch die Telefonie nicht funktioniert.

In letzter Zeit häufen sich große Probleme bei Unitymedia. Dies kann man in vielen Foren oder Facebook Gruppen nachlesen, bei denen sich die Kunden gegenseitig helfen, wenn wieder eine neue Störung auftritt. Man kann also nur hoffen, dass die Störungen in Zukunft weniger werden. Ob diese Störungen mit dem Aufkauf von Vodafone zusammenhängen kann nur spekuliert werden.

Egal welchen Grund die Störungen haben, sollte man im Hause Unitymedia schnellstens sich darum kümmern, denn es gibt einige Kunden, die so sehr davon genervt sind, dass bei vielen als letzter Ausweg die Kündigung übrig bleibt.

Mehr Artikel zu Unitymedia:

Unitymedia Übernahme durch Vodafone: Keine Zukunft für Horizon Box

Unitymedia – Sender Pakete ab sofort direkt über die Horizon Box buchen

Unitymedia BGH Urteil zum Wifi Thema ist gefallen

Der Beitrag Unitymedia Groß Störung in ganz Deutschland erschien zuerst auf Android Digital - Android News, Anleitungen und Tests.

by Android News Blog - Android Digital at 14.10.2019, 21:37 Uhr

11.10.2019

thedroidgeeks.de

thedroidgeeks.de Avatar

Project GEM – Essential mit neuen Formfaktor für Smartphones

Ich finde ja Konzepte und etwas andere Ideen immer sehr charmant. Vor allem wenn es mal bei neuen Smartphones um mehr als mehr RAM, neue CPU und längere Akkulaufzeit geht. Beispiele gab es in der jüngsten Vergangenheit vor allem mit den faltbaren Smartphones. Mit Project Gem geht das Smartphone Startup Essential ein ganz anderen Weg.

Project GEM ist weder klapp- noch faltbar. Dafür bringt es einen gänzlich neuen Formfaktor. Mich erinnert es sehr an die Alexa Fernbedienung für den FireTV. Die Vorderseite ist allerdings komplett von Display in Beschlag genommen. Im Display befindet sich auch noch eine Frontkamera. Auf der Rückseite ist ebenfalls eine Kamera und ein Fingerabdrucksensor!? zu finden.

Das Gerät sieht ganz nett aus, spannend wird es aber mit der Software. Wie skalieren die Apps auf solch einem Smartphone oder müssen diese dafür angepasst werden. Auf den ersten Bildern sieht es so aus, als würde Project GEM mit vielen Widgets arbeiten.

Wie es mit Project GEM weiter geht, ist unbekannt. Aktuell testet die Firma hinter dem Essential Phone PH1 das neue Gerät und möchte “bald” mehr Details bekannt geben. Ich bin vor allem auf den Zweck und die Software gespannt. Vielleicht geht man bei Essential hier auch in Richtung iPod oder iPod touch?


Quelle: @Essential

Der Beitrag Project GEM – Essential mit neuen Formfaktor für Smartphones erschien zuerst auf geekSTR.de. Dieser Feed ist nur für den persönlichen, nicht gewerblichen Gebrauch bestimmt und Inhalt des Angebotes von geekSTR.de.

by Sebastian at 11.10.2019, 13:33 Uhr

PocketPC.ch

PocketPC.ch Avatar

Google: Heimliche Gesichtsaufnahmen für 5 US-Dollar-Gutscheine

Google Pixel 2 XL VorderseiteDas könnte ein neuer Punkt in der Datensammelwut von Herstellern sein. Google beauftragte eine Firma mit dem heimlichen Sammeln von Gesichtern. Teilnehmer sollten einen Gutschein erhalten.
Weiter zum Artikel...

by Marcel Laser at 11.10.2019, 10:40 Uhr