Androidblogs.de

20.02.2019

thedroidgeeks.de

thedroidgeeks.de Avatar

UNPACKED 2019 – Samsung überrascht mit Galaxy Fold

Der gestrige Tag war durchzogen mit Leaks zum Samsung Galaxy S10. Zwar gab es auch einige Hinweise zu einem faltbaren Smartphone, doch mit dem Galaxy Fold ist Samsung heute auf dem Unpacked Event eine kleine Überraschung gelungen.

Samsung ist zwar nicht der erste Hersteller mit der Idee eines faltbaren Smartphones, aber dafür der erste großer Hersteller der diesen Ansatz in den breiten Consumer-Markt trägt.

Das Samsung Galaxy Fold kommt mit zwei Displays. Eines befindet sich ganz normal auf der Vorderseite des Gerätes. Allerdings lässt sich das Galaxy Fold aufklappen und da bringt ein weiteres, deutlich größeres Display zum Vorschein. Ein 7,3 Zoll großes Infinity Flex Display. Damit ist das Display so groß wie bei einem Tablet.

Samsung Galaxy Fold – Innenseite

Es wurden direkt einige nützliche Features mit angekündigt. So lassen sich mit Multi-Active Window bis zu drei Apps gleichzeitig auf dem großen Screen anzeigen. Zum Beispiel Netflix schauen, nebenher WhatsApp und Twitter offen haben. Alle auf einem Display.

Zusätzlich gibt es beim Galaxy Fold die Funktion App-Kontinuität. Bedeutet wenn man eine App im normalen Smartphone-Modus verwendet und anschließend das Gerät aufklappt, setzt die App an genau dieser Stelle auf dem großen Display fort.

Samsung Galaxy Fold – Außenseite

Neben coolen Software-Features gibt es noch insgesamt sechs Kameras im Galaxy Fold. Drei auf der Rückseite des Gerätes, zwei auf der Innenseite und eine auf der Vorderseite. Damit kann das Galaxy Fold immer Fotos mit der Vorder- und Rückseite machen egal wie man das Gerät gerade verwendet.

Um den großen 7,3 Zoll Screen zu befeuern und flüßig hin und her zu schalten verfügt das Samsung Galaxy Fold über 12 GB Arbeitsspeicher und ein Dual-Akkusystem.

Das Gerät soll bereits relativ zeitnah auch in Deutschland auf den Markt kommen. Momentan ist ein Marktstart im zweiten Quartal 2019 geplant. Der Preis startet wohl ab circa 2.000 € und da Gerät wird es in den Farben Space Silver, Cosmos Black, Martian Green und Astro Blue geben.

Ich bin natürlich gespannt darauf das Galaxy Fold irgendwann in die Finger zu kriegen und zu schauen ob es mir gegenüber einem normalen Smartphone im Alltag irgendwelche Vorteile bringt.


Quelle: Samsung Pressemeldung

Der Beitrag UNPACKED 2019 – Samsung überrascht mit Galaxy Fold erschien zuerst auf geekSTR.de. Dieser Feed ist nur für den persönlichen, nicht gewerblichen Gebrauch bestimmt und Inhalt des Angebotes von geekSTR.de.

by Sebastian at 20.02.2019, 20:06 Uhr

Android News Blog - Android Digital

Android News Blog - Android Digital Avatar

Sprachassistent Samsung Bixby ab sofort offiziell in Deutschland erhältlich

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Bixby

Samsung scheint heute wohl einiges raus zu hauen, denn neben der Vorstellung der Samsung Galaxy S10 Reihe heute Abend und dem Update für das Samsung Galaxy 8 (Plus), gibt es heute auch die Veröffentlichung des Sprachassistenten Samsung Bixby offiziell in Deutschland.

Bisher war Bixby zuerst nur in englischer Sprache verfügbar und danach auch eine Zeit lang nur als Beta Version. Samsung hat seinen Sprachassistenten nur aus der Beta Phase geholt und die neue Version heute offiziell in Deutschland gestartet. Um den Bixby Sprachassistenten zu nutzen, muss man einfach auf der linken Seite die Bixby Taste drücken. Sofort sollte die Software gestartet werden. Wer Bixby vorher noch nie genutzt hat, wird dann aufgefordert den Sprachassistenten einzurichten. Dies funktioniert ähnlich wie beim Sprachtraining für den Google Assistant. Hierzu muss man mehrmals den Satz „Hey Bixby“ laut und deutlich sprechen um so Bixby an die Stimme des Nutzers zu gewöhnen.

Anzeigen

Ist die Software dann trainiert, kann man auch direkt mit den Sprachbedienung des Telefons anfangen. Damit man sofort damit beginnen kann, werden einige Beispiele auf dem Display angezeigt. So ist es z.B. möglich mit dem Befehl „Hey Bixby. Mach ein Selfie“ automatisch ein Foto von sich selbst zu machen ohne dafür einen Button auf dem Smartphone zu drücken. Eine weitere Möglichkeit ist auch mit dem Befehl „Hey Bixby. Finde Yoga Videos auf YouTube“ entsprechende Videos in der YouTube App zu suchen. Es gibt somit einige Möglichkeiten den Samsung Bixby Sprachassistenten zu nutzen.

Wie gut Bixby funktioniert konnten wir in der Kürze der Zeit noch nicht wirklich testen. Am besten sollte sich jeder Besitzer eines entsprechenden Samsung Smartphones selbst einen Eindruck vom Bixby Sprachassistenten machen. So kann man entscheiden, ob diese App wirklich nützlich für einen selber ist oder eher in die Kategorie „Brauch ich nicht“ gehört. Natürlich wird es schwer werden für den Samsung Bixby Dienst gegen die Konkurrenz wie Google Assistant oder Amazon Alexa anzukommen. Denn diese Dienste sind schon deutlich länger auf dem Markt und haben entsprechend Vorsprung was die Nutzerzahlen angeht.

Was hälst Du von Bixby auf Deutsch? Hast du es schon ausprobiert oder ist der Dienst eher Spielerei für dich? Wir freuen uns auf deinen Kommentar.

Der Beitrag Sprachassistent Samsung Bixby ab sofort offiziell in Deutschland erhältlich erschien zuerst auf Android Digital - Android News, Anleitungen und Tests.

by Android News Blog - Android Digital at 20.02.2019, 15:10 Uhr

Samsung Galaxy S8 (+) erhält Android Pie und Samsung One UI

Geschätzte Lesezeit: 1 Minute

Samsung Galaxy S8

Am heutigen Tag wird das Samsung Galaxy S10 gegen 20:00 Uhr vorgestellt. Doch auch für die Besitzer eines Samsung Galaxy S8 (Plus) hat Samsung heute eine Überraschung parat. Denn Samsung hat heute damit begonnen, das Update auf Android 9.0 (Android Pie) und auf die neue Samsung One UI Oberfläche in Deutschland zu verteilen. Was das neue Update konkret bietet erfährst Du in diesem Artikel.

Nachdem zuletzt die Note Reihe und die Galaxy S9 Modelle ein Update auf die neue Version erhalten haben, ist nun das Samsung Galaxy S8 (Plus) an der Reihe. Das Update für das Galaxy S8 hat eine Größe von ca. 1,6 GB und sollte somit natürlich am besten nur über eine WLAN Verbindung ausgeführt bzw. geladen werden. Einzelne Samsung Apps müssen dann nach Abschluss des großen Updates noch aktualisiert werden.

Anzeigen

Hinweis: Das Update wird nicht an alle Nutzer gleichzeitig verteilt, es kann daher sein, dass manche Nutzer das Update schneller erhalten als andere. Am besten öfters mal in den Einstellungen unter Aktualisierung nachschauen, ob das Update schon angeboten wird. Wie findest Du das neue Update und vor allem die neue Samsung One UI Oberfläche? Wir freuen uns über deine Meinung in den Kommentaren.

&b.beforeStart.call&b.afterEnd.call&h&b.btnPrev&a&a&a&a.each&B.mousewheel&B.mousewheel&h&b.btnPrev&b.btnNext

 

Weitere Artikel zum Thema Samsung Galaxy S8:

Samsung Galaxy S8 (Plus) erhält November Sicherheitsupdate

Der Beitrag Samsung Galaxy S8 (+) erhält Android Pie und Samsung One UI erschien zuerst auf Android Digital - Android News, Anleitungen und Tests.

by Android News Blog - Android Digital at 20.02.2019, 10:32 Uhr

thedroidgeeks.de

thedroidgeeks.de Avatar

Meine Daily Driver – Teil 1: Der Alltag

Ich möchte hier auf dem Blog eine kleine mehrteilige Serie starten. In der Serie möchte ich auch zeigen welche Technik und welche Geräte ich im Alltag nutze und das auch ein wenig Begründen. Gerne auch in Diskussion mit euch. Den Anfang machen meine Daily Driver aus dem ganz normalen Alltag.

Im Bereich der Daily Driver im Alltag möchte ich vor allem auf die Dinge eingehen die ich am Meisten nutze. In diesem Fall mein Smartphone, meine Smartwatch und meine Kopfhörer. Je nach Fall und Anwendung.

Daily Driver – Das Smartphone

Aktuell benutze ich zwei Smartphones als Daily Driver. Zum einen wäre da das Huawei Mate 20 Pro (Amazon Partnerlink). Das Gerät kam im Oktober letzten Jahres auf den Markt und bringt allerlei technische Features mit. Der größte Pluspunkt für das Mate 20 Pro ist für mich der gigantische 4.200 mAh Akku. Damit kommt man auch bei langen Tagen oder Reisen locker über die Runden. Hinzu kommt noch eine klasse Performance, ein gutes Display, In-Display Fingerabdruckscanner, Wireless Charging, eine ordentliche Kamera und vieles mehr.

Neben dem Huawei Mate 20 Pro benutze ich im Moment vor allem noch das Google Pixel 3 XL (Amazon Partnerlink). Gerne wechsle ich zwischen den beiden Geräten hin und her. Das Google Pixel 3 XL nutze ich dann vor allem wegen seiner unglaublichen Kamera-Performance. Egal in welcher Situation oder Umgebung mit dem Pixel 3 XL werden die Bilder eigentlich immer Klasse. Ein weiterer Grund warum ich das Pixel 3 XL benutze ich Software mit Stock-Android. Allerdings lässt die Perfomance des Gerätes momentan stark nach, es laggt immer wieder und bleibt bei manchen Animationen oder Bewegungen hängen.

Daily Driver – Die Smartwatch

Auch bei den Smartwatches habe ich momentan zwei Geräte die ich immer wieder abwechselnd häufig im Alltag benutze. Da ist zum einen die Fossil Q Explorist (3rd Generation) (Amazon Partnerlink) und zum anderen die Samsung Gear S3 Frontier (Amazon Partnerlink).

Die Gear S3 Frontier habe ich erst seit knapp zwei Wochen aber ich bin extrem angetan. Vor allem mit dem weißen Armband gefällt mir die Uhr sehr gut und passt gut zur Panda-Optik meines Google Pixel 3 XL. Die Samsung Smartwatch ziehe ich meistens an, wenn ich keine Kundentermine im Büro habe, also etwas legerer auftreten kann. Außerdem trage ich sie immer wenn ich Sport mache. Egal ob im Fitnessstudio oder beim Joggen. Dank GPS-Tracking, Spotify Offline, Herzfrequenz-Sensor und Bluetooth-Konnektivität ist sie dafür perfekt geschaffen. Dazu aber im nächsten Artikel zu meinen Daily Drivern beim Sport mehr.

Ist der Anlass etwas schicker gerade zu einem Hemd, Anzug oder Sakko ziehe ich die Fossil Smartwatch an. Die Uhr läuft mit Wear OS und kann vor allem eines: Extrem schick aussehen. Sie ist ein echter Hingucker und vor allem mit dem Lederarmband mag ich sie sehr. Leider ist die Smartwatch noch aus der 3. Generation von Fossil und hat somit leider kein GPS, kein NFC für Google Pay, keinen Herzfrequenz-Sensor und auch noch den alten Qualcomm Wear OS Prozessor. Dennoch trage ich sie häufig im Alltag.

Daily Driver – Der Kopfhörer

Ich muss zugeben Kopfhörer trage ich eher selten. Eigentlich nur wenn ich in öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs bin oder auf Reisen gehe. Dennoch möchte ich auch hier auf meine Lieblinge eingehen. Die Google Pixel Buds und die Bose QC 35 II (Amazon Partnerlink).

Wenn ich Abends in die Stadt gehe zum feiern oder mich mit Freunden treffe, sind meistens die Google Pixel Buds mit dabei. Die Kopfhörer sind sehr kompakt und sie lassen sich gut in der Ladeschale verstauen. Diese passt dann bequem in eine Hosen- oder Jackentasche. Die Kopfhörer haben bei weitem nicht den besten Klang, aber die Bedienung ist einfach und die Kopfhörer verfügen über vollen Zugriff auf Benachrichtigungen des Smartphones und den Google Assistant.

Gerade auf längeren Reisen bei denen ich meine Ruhe haben möchte benutze ich dann meine Over-Ear-Kophörer. Die allseits bekannten und beliebten Bose QC 35 II mit Active-Noice-Cancelling. Dieser Kopfhörer ist zwar deutlich sperriger, bringt aber viel besser Klangqualität mit als die Pixel Buds und sitzt dazu auch noch deutlich bequemer. Sie schirmen exzellent den Lärm von außen ab und sind gerade in einem Zug oder Flugzeug nahezu unschlagbar. Hinzu kommt ein praktisches Case für den Transport, Google Assistant und Amazon Alexa Unterstützung eine gute Akkulaufzeit. Preislich sind sie nicht ganz billig aber in meinem Alltag möchte ich sie nicht mehr vermissen.

Daily Driver – Eure Favoriten im Alltag?

So das wären meine Geräte die ich momentan im Alltag benutze. Jetzt würde ich gerne mit euch diskutieren. Habt ihr eine ähnliche Auswahl oder setzt ihr auf ganz andere Lösungen? Ich freue mich über eure Kommentare im Blog oder auf Twitter.

Der Beitrag Meine Daily Driver – Teil 1: Der Alltag erschien zuerst auf geekSTR.de. Dieser Feed ist nur für den persönlichen, nicht gewerblichen Gebrauch bestimmt und Inhalt des Angebotes von geekSTR.de.

by Sebastian at 20.02.2019, 08:47 Uhr

19.02.2019

thedroidgeeks.de

thedroidgeeks.de Avatar

Huawei P30 – Launch am 26. März in Paris

Morgen kommt die neue Galaxy S10 Serie von Samsung. Der perfekte Zeitpunkt für Huawei anzufangen die Werbetrommel für die P30 Serie zu rühren. Das Datum, Ort und Motto für den Huawei P30 Launch stehen nun also offiziell fest.

Huawei und vor allem die Flaggschiff-Geräte werden immer beliebter. Vor allem seit Huawei mit Funktionen und Features nicht mehr anderen Herstellern hinterher rennt sondern eigene Trends setzt. So wie bspw. mit der Leica-Kamera und den vielen Funktionen des Huawei Mate 20 Pro.

Weiter geht der Produktzyklus nun mit der P30 Serie. Diese wird am 26. März 2019 in Paris vorgestellt, also wie schon letztes Jahr nicht auf dem MWC. Man übernimmt die Lokation vom Launch des P20 und bleibt in der Stadt der Liebe.

Zusätzlich steht auch das Launch-Motto nun fest: #WunderWerdenWahr

Zu den technischen Spezifikationen steht noch nicht allzu viel fest. Außer dem Kirin 980 als Prozessor. Aber ich bin mal sehr gespannt wie viele Features es vom Mate 20 Pro in das P30 schaffen. Es stehen ja einige zur Wahl: Face Scanner, In-Display Fingerprint Sensor, Wireless Charging etc.

Ich freue mich und bin gespannt was uns Huawei da schönes Ende März präsentiert.


Quelle: @HuaweiMobileDE

Der Beitrag Huawei P30 – Launch am 26. März in Paris erschien zuerst auf geekSTR.de. Dieser Feed ist nur für den persönlichen, nicht gewerblichen Gebrauch bestimmt und Inhalt des Angebotes von geekSTR.de.

by Sebastian at 19.02.2019, 15:26 Uhr

Android News Blog - Android Digital

Android News Blog - Android Digital Avatar

Samsung Galaxy S10 Unpacked Event Live Stream hier schauen

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Samsung Galaxy S10

Am morgigen Mittwoch, den 20.02.2019 ist es endlich so weit und das Samsung Galaxy S10 Smartphone wird offiziell von Samsung vorgestellt. Und wie jedes Jahr werden natürlich auch viele Menschen per Live Stream dabei sein. Wer also dem Samsung Unpacked Event 2o19 beiwohnen möchte, der kann sich hier bei uns den Live Stream anschauen. So hast du die Möglichkeit, alles direkt mitzubekommen.

Natürlich sind viele Details zum neuen Samsung Galaxy S Modell schon vorab durchgesickert. Doch trotzdem möchte man natürlich wissen, was sich Samsung nicht nur im Hardware Bereich sondern eventuell auch bei der Software hat neues einfallen lassen. Los geht der Stream von der Vorstellung des Samsung Galaxy S10 um 20:00 Uhr nach deutscher Zeit. Um dir den Stream anzuschauen, kannst Du direkt den Stream hier auf unserer Webseite starten oder du nutzt den Link zur Samsung  Webseite unter: https://www.samsung.com/global/galaxy/events/unpacked/

Anzeigen

Sobald der Stream verfügbar ist, werden wir diesen direkt hier auf der Webseite einbauen. Stellt euch am besten eine Erinnerung auf dem Smartphone und legt diese Seite in eure Favoriten. So kannst du morgen direkt den Live Stream starten.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/ISjiJQGJ72o

So wie es aussieht werden neben den verschiedenen Galaxy S10 Modellen auch noch weitere Produkte am morgigen Abend vorgestellt. Laut den Leaks sollen wohl folgende Produkte auf dem Unpacked Event vorgestellt werden:

  • Galaxy S10
  • Galaxy S10 Plus
  • Galaxy S10e
  • ein faltbares Smartphone
  • Samsung Galaxy Watch Active
  • Samsung Galaxy Buds

Sollten wirklich alle Produkte vorgestellt werden, dürfen wir uns auf einen netten Tech-Abend morgen freuen. Natürlich informieren wir euch auch zeitnah über die Produkte, die vorgestellt werden. So könnt ihr danach alles noch ein Mal genau durchlesen. So bekommt ihr einen guten Überblick von den vorgestellten Produkten, falls ihr die Präsentation nicht anschauen könnt oder wollt.

Freust Du dich schon auf das Event morgen Abend ab 20:00 Uhr oder wirst Du morgen dir den Stream nicht anschauen, weil vielleicht vorher schon viele Dinge geleakt wurden? Wir freuen uns über deine Nachricht in den Kommentaren.

Weitere Artikel zum Thema Samsung Galaxy S10:

Samsung Galaxy S10 Preis Prognose von idealo veröffentlicht

Samsung Galaxy S10 (Plus) Dummys in einem Video

Samsung veröffentlicht Video zu faltbarem Smartphone und mehr Technik

Neue Bilder vom Samsung Galaxy S10 (Plus) aufgetaucht

Der Beitrag Samsung Galaxy S10 Unpacked Event Live Stream hier schauen erschien zuerst auf Android Digital - Android News, Anleitungen und Tests.

by Android News Blog - Android Digital at 19.02.2019, 15:12 Uhr

18.02.2019

Android News Blog - Android Digital

Android News Blog - Android Digital Avatar

Samsung Galaxy S10 Preis Prognose von idealo veröffentlicht

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Samsung Galaxy S10

In ein paar Tagen ist es so weit und das Samsung Galaxy S10 wird offiziell auf dem Samsung Unpacked Event vorgestellt. Viele Daten des neuen Smartphones sind bereits schon vorher bekannt. Der Preisvergleich idealo hat die Veröffentlichung zum Anlass genommen, wieder eine Preisprognose für das Galax S10 zu veröffentlichen.

Samsung feiert mit den neuen Galaxy Modellen einen runden Geburtstag. Denn die neuen Modelle sind die 10. Modelle in der Galaxy S-Reihe. Ein wichtiger Faktor, ob mein Hersteller seine Geräte gut verkauft bekommt, ist neben der Technik und möglichen Neuheiten natürlich auch der Preis für ein Smartphone.

Anzeigen

Denn natürlich sind die Preise für ein Smartphone in den letzten Jahren gestiegen.  Das liegt natürlich auch daran, dass die Smartphones immer leistungsfähiger werden. Hat es früher noch gereicht, dass man telefonieren und SMS schreiben konnte, müssen die Smartphone von heute deutlich mehr bieten. Je mehr ein Smartphone leistest umso teurer sind natürlich auch die Preise.

Eine Tatsache ist aber auch, dass die Preise von der Präsentation der Geräte, bis zum wirklichen Marktstart deutlich sinken und sogar auch innerhalb der nächsten Monate nach dem Marktstart deutlich nach unten zeigen.

Mit diesem Punkt hat sich auch in diesem Jahr der Vergleichsportal idealo beschäftigt. Ingesamt soll es 4 verschiedene Versionen des Samsung Galaxy S10 geben. Eine Version davon allerdings nur in den USA. Die Preise für die verschiedenen Versionen sollen wir folgt lauten:

  • Samsung Galaxy S10 (128GB) – 6,1 Zoll: ab 899 Euro
  • Samsung Galaxy S10+ (128GB) – 6,4 Zoll: ab 999 Euro
  • Samsung Galaxy S10e (128GB) – 5,8 Zoll: ab 749 Euro
  • Samsung Galaxy S10 X (256GB) – 6,7 Zoll: nur in den USA

Auf Grundlage der vorherigen Modelle der Samsung Galaxy S Reihe hat man bei idealo eine Prognose für den Preisverfall für die Samsung Galaxy S10 Modellreihe aufgestellt. Die Prognose findet man grafisch aufgearbeitet nachfolgend.

Samsung Galaxy S10

Quelle: Idealo

Auf der Grafik sieht man die möglich Preisentwicklung der Geräte nach dem Verkaufsstart. Liegt dort der Preis des Galaxy S10 am Anfang noch bei ca. 900 €, sinkt der Preis schon 3 Monate auf einen Wert von unter 700 €. Auch bei der Galaxy S10+ und der S10e Version sieht es nicht anders aus. Auch hier sinken die Preise deutlich nach dem Marktstart.

Aber eins wird auch deutlich, wenn man sich die Preis der Vorgänger anschaut. Denn es lässt sich feststellen, das die Modelle immer schneller an Preis verlieren als der Vorgänger. Es könnte sich also lohnen, nicht direkt zum Verkaufsstart sich eines der Modelle zu kaufen. Wenn man also kann, sollte man vielleicht ein viertel Jahr warten und kann so schon deutlich mehr sparen als wenn man sich das Gerät direkt zum Start zulegt.

Samsung Galaxy S10

Quelle: idealo

Wie sich der Preis bei den neuen Galaxy Modellen wirklich in den Monaten nach Verkaufsstart entwickelt bleibt also abzuwarten. Denn man darf natürlich nicht vergessen, dass aktuell jeder Hersteller damit zu kämpfen hat, dass eine gewisse Sättigung auf dem Smartphone Markt stattgefunden hat.

Wie sieht es bei dir aus? Kaufst Du dir direkt dein neues Galaxy S10 Modell nach dem Verkaufsstart oder kannst du noch warten bis der Preis deutlich gesunken ist. Wir freuen uns über deine Gedanken in den Kommentaren.

Quelle: idealo

Weitere Artikel zum Thema Samsung Galaxy S10:

Samsung Galaxy S10 (Plus) – Evan Blass zeigt neues Leak Foto

Samsung Galaxy S10 – Diese Akku Kapazitäten sollen kommen

Neue Bilder vom Samsung Galaxy S10 (Plus) aufgetaucht

Samsung Galaxy S10 (Plus) Dummys in einem Video

Samsung Galaxy S10+ Videos zeigen die Größe des Smartphones

Der Beitrag Samsung Galaxy S10 Preis Prognose von idealo veröffentlicht erschien zuerst auf Android Digital - Android News, Anleitungen und Tests.

by Android News Blog - Android Digital at 18.02.2019, 01:10 Uhr

14.02.2019

Appoid

Appoid Avatar

Datenrettung mit dem EaseUS Data Recovery Wizard

Daten sammeln sich nicht nur auf dem Rechner, sondern auch auf einem Smartphone oder Tablet. Ein Verlust kann sehr unangenehme Konsequenzen nach sich ziehen. Die meisten benötigen daher ein Datenrettungstool, das nicht nur am Rechner funktioniert, sondern auch auf mobilen Endgeräten.

Ein Backup ist keine Garantie für einen Datenverlust. Es bietet lediglich die Möglichkeit, verlorene Daten wieder auf den Rechner zu kopieren. Aber was ist, wenn die Daten vor dem nächsten Backup verschwunden sind? Hier ist die beste Backuptechnik machtlos. Jeder sollte sich wenigstens grob mit dem Thema Datenrettung beschäftigt haben, um im Bedarfsfall zu wissen, was zu tun ist. Dieser Artikel zeigt die Datenrettung mit dem EaseUS Data Recovery Wizard Pro und der ebenfalls verfügbaren kostenlose Version.

EaseUS ist einer der führenden Software-Hersteller für Datensicherung- und Recovery. Die verschiedenen Tools ermöglichen eine Datenrettung auf allen gängigen Geräten und Speichermedien. Dazu gehören sowohl PC und Mac als auch Smartphones und Tablets mit den beiden führenden Betriebssystemen Android und iOS. Letztere müssen lediglich an den Rechner angeschlossen werden und die Software erledigt den Rest. Tools für das Backup und die Verwaltung der Datenträger und deren Partitionen runden das Angebot ab.

EaseUS Data Recovery Wizard

Im ersten Schritt wird der EaseUS Data Recovery Wizard heruntergeladen. Wer nur gelegentlich und vor allem kleine Daten wiederherstellen will kann trotz der 2GB Einschränkung durchaus mit der Datenrettung-Freeware klarkommen. Wer dabei jedoch an eine Grenze gelangt, muss zur kostenpflichtigen Pro Version greifen. Als gewerblicher Anwender wird man vermutlich häufiger mit einem Datenverlust konfrontiert und der mögliche Schaden ist dabei auch weitaus größer, sodass sich die Pro Version schnell amortisieren dürfte.

Technische Spezifikationen des EaseUS Data Recovery Wizard?

  • Wiederherstellbare Dateitypen
    MS Office, OpenOffice, PDF, Fotos, Grafikdateien, Musik, Videos, Archive und viele mehr.
  • Unterstützte Speichermedien/Geräte
    PC/Notebook, MacBook/iMac, HDD, SSD, Raid, Memory Card, USB Drive, SD Card, Digital Camera, iPod/MP3/MP4, PlayerVideo, CF/XD/MMC card, Camcorder und andere Speichergeräte
  • Unterstützte Betriebssysteme
    Windows 10/8.1/8/7/Vista/XP, Windows Server 2016, Windows Server 2012, Windows Server 2008, Windows Server 2003, Mac OS X 10.6 – macOS 10.13, iOS, Android
  • Unterstützte Dateisysteme
    APFS, HFS+, HFS X, FAT (FAT12,FAT16,FAT32), exFAT, ext2/ext3, ReFS, NTFS, NTFS5

So werden gelöschte Dateien unter Windows wiederhergestellt

Ich habe schon sehr oft unter Windows und auch am Mac Dateien aus dem Papierkorb fischen müssen. Ebenso oft leere ich diesen aber auch, um den Speicherplatz wieder freizugeben. Danach braucht man zusätzliche Software, um gelöschte Dateien wiederherzustellen.

Mit dem EaseUS Data Recovery Wizard sieht eine solche Rettung folgendermaßen aus:

  1. Software starten und Laufwerk auswählen
    Im ersten Schritt werden nach dem Start des EaseUS Wizards die vorhandenen Laufwerke angezeigt. Soll eine SD Karte oder ein anderes externes Medium wiederhergestellt werden, muss dieses natürlich angeschlossen sein.
  2. Schnellscan und Tiefenscan
    Nach dem Starten des Scanvorgangs wird zunächst ein Schnellscan ausgeführt, der die ersten gelöschten Dateien zum Vorschein bringt. Im Anschluss startet automatisch der Tiefenscan, weitere Objekte listet, die wiederhergestellt werden können. Auf einem kleinen Testlaufwerk mit 109MB und 816 Dateien hat dieser 52 Sekunden gedauert. Große Laufwerke mit vielen Daten können also recht lange dauern.

  3. Wiederherstellen gelöschter Daten
    Aus der Ergebnisliste lassen sich nun die gewünschten Dateien auswählen und wiederherstellen. Aus dem Umstand, dass Dateien beim Löschen nicht wirklich gelöscht werden, sondern nur der belegte Speicherplatz zum Überschreiben freigegeben wurde, ergibt sich folgender Tipp. Die geretteten Dateien sollten auf einem anderen Laufwerk wiederhergestellt werden, damit durch die Wiederherstellung keine Datei überschrieben wird, die man vielleicht später noch retten möchte.

Neu in der Version 12.8

Wie jede Software wird auch der EaseUS Data Recovery Wizard stetig weiterentwickelt und verbessert. Die aktuelle Version hat gleich in mehreren Bereich ein Update erfahren.

  • Verbesserte Wiederherstellung von Original Dateinamen und Ordnerstruktur.
  • Optimierte Suchfunktion und mehr Filteroptionen zur präzisen Wiederherstellung.
  • Dateien schneller finden mit neuer Scantechnologie.
  • Verbesserte Vorschauunterstützung für mehr Dateitypen.

Fazit:
Ein Datenverlust ist sehr ärgerlich und kann unter Umständen sogar viel Geld kosten. Mit einem entsprechenden Tool wie den EaseUS Data Recovery Wizard besteht immerhin die Chance, seine Arbeit zu retten.

Foto: LoboStudioHamburg / pixabay.de

by Appoid at 14.02.2019, 23:03 Uhr

Android News Blog - Android Digital

Android News Blog - Android Digital Avatar

Xiaomi Mi Band 3 im Test – Was kann das kleine Fitness Armband?

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Xiaomi Mi Band 3

Es gibt eine Vielzahl an smarten Uhren oder Fitness Tracker auf dem Markt. Die Preisspanne für diese Geräte reicht von um die 20 Euro oder gehen weiter nach oben bis zu ein paar hundert Euro. Je nachdem, welche Funktionen man sich von seinem Gadget wünscht, muss man meist auch entsprechend investieren. Das man ein gutes Produkt zu einem günstigen Preis erhalten kann, macht Xiaomi mit dem Xiaomi Mi Band 3 vor. Wer sich für eine preiswerte Alternative zu einer teuren Smartwatch interessiert, sollte sich unseren Testbericht durchlesen.

Der Lieferumfang des Xiaomi Mi Band 3

Wenn man ein neues Produkt kauft, dann möchte man selbstverständlich auch wissen, was man für sein Geld bekommt. Im Lieferung zum Mi Band 3 gibt es aber nicht allzu viele Dinge. Dies liegt aber nicht daran, das es wenig gibt, was man in die Verpackung legen könnte, sondern dass man nicht viel braucht um das Mi Band 3 zu nutzen.

Anzeigen

So besteht der Lieferumfang des Mi Band 3 aus der eigentlichen Mi Band 3 Hardware Einheit, dem Armband aus Silikon in dem die Hardware Einheit festgehalten wird und ein USB Kabel mit Ladeschale, um den verbauten Akku wieder zu laden. Mehr befindet sich nicht im Lieferumfang, denn man darf natürlich auch nicht vergessen, dass der Preis für das Mi Band 3 sehr günstig ist. Man benötigt allerdings auch nicht mehr Zubehör. Ein extra Ladegerät braucht man nicht, denn der Akku lässt sich an jedem USB-Anschluss aufladen. Denn einen USB-Anschluss sollte man in der heutigen Zeit in jedem Haushalt finden.

Die Bedienung des Mi Band 3

Die Bedienung ist ganz einfach gehalten. Denn diese funktioniert ganz einfach über Touch eingaben auf dem Display. Hier kann man neben Wisch Gesten in alle Richtungen noch kurzes oder längeres Drücken auf die kleine Einbuchtung am unteren Ende Displays vollziehen. So navigiert man sich durch das Menü und die Einstellungen auf der Uhr oder bestätigt und löscht Nachrichten. Nach ein paar Minuten Übung und nachdem man sich ein paar Mal durch das Menü gescrollt hat, hat man die Bedienung auch sehr schnell drauf. So kommt man bei der Bedienung sehr schnell zu recht ohne großartig eine Bedienungsanleitung zu lesen. Das Mi Band 3 ist sozusagen eigentlich selbsterklärend.

Bedienung des Xiaomi Mi Band 3 mit der Smartphone App

Neben der direkten Bedienung am Mi Band 3 gibt es natürlich auch die Möglichkeit die Hardware Einheit am Smartphone mit einer entsprechenden App einzustellen und zu bedienen. Um diese App zu nutzen, muss man sich wie bei vielen anderen Diensten erst ein Mal bei Xiaomi ein Konto anlegen. Hier sei aber gesagt, dass wie bei vielen Internetdiensten auch bei diesem Dienst einige Daten in das Heimatland von Xiaomi nach China gesendet werden. Wer also ein Facebook Account besitzt ist die natürlich gewöhnt und sollte mit einem Konto bei Xiaomi eigentlich kein Problem haben.

Nachdem man das Konto eingerichtet hat, kann man die App auch direkt nutzen. Die Kommunikation zwischen dem Mi Band 3 und dem Smartphone funktioniert über Bluetooth. Die Verbindung zum Smartphone muss allerdings nicht ständig bestehen. Sobald beide Geräte in Empfangs- bzw. im Sendebereich befinden, werden die Daten zwischen den beiden Geräten synchronisiert. Trotzdem bekommt man auf dem Display des Bandes angezeigt, wenn man längere Zeit nicht in der Nähe des Smartphones war.

Die App für das Xiaomi Mi Band 3 gibt es sowohl für Android Smartphones als auch für Apple iPhone. Möchtest Du die App direkt ausprobieren, findest Du nachfolgend die Download Möglichkeit in den jeweiligen App Stores.

Mi Fit (Kostenlos, Google Play) →

Mi Fit (Kostenlos+, App Store) →

Die Funktionen des Xiaomi Mi Band 3

Natürlich bietet das Mi Band 3 verschiedenste Funktionen seinem Nutzer an. Manche davon sind natürlich eher Spielerei. Aber ebenso gibt es natürlich auch Funktionen mit denen man deutlich mehr anfangen kann. Nachfolgend gibt es einen kleinen Überblick der Funktionen die das Mi Band 3 – auch in Verbindung mit der App – bietet:

  • Zählen der Schritte
  • Zählen der zurückgelegten Strecke
  • Anzeige der verbrauchten kcal
  • Qualität des Schlafes
  • Pulsmessung
  • Gewichtsaufzeichnung (manuell)
  • Aktivitätsaufzeichnung (Laufen im Freien, Laufband, Radfahren im Freien, Gehen)
  • Anzeige von eingehenden Anrufen auf dem Smartphone
  • Wecker
  • Erinnerungen
  • Benachrichtigungen diverser Apps (WhatsApp etc.)
  • Entsperren des Smartphones mit dem Mi Band 3
  • Wetter
  • Inaktivitätswarnung
  • Benachrichtigung zu SMS
  • Akkuanzeige (Mi Band Akku)
  • Stoppuhr
  • Smartphone Pager Funktion

Dies waren nur ein kleiner Auszug von den Funktionen. Weitere Funktionen lassen sich meist durch ein Firmware Update auf die Uhr spielen. Diese Firmware Updates werden in unregelmäßigen Abständen von Xiaomi bereit gestellt. Diese kann man dann mit Hilfe der App direkt auf das Mi Band 3 spielen.

Wer sich jetzt fragt wie lange der Akku des kleinen Armband hält dem kann man die Daten von Xiaomi nennen. Die geben die Akku Laufzeit mit bis zu 20 Tagen pro Ladevorgang an. Der Akku hält tatsächlich erfreulich lang. Dies liegt natürlich auch daran, dass das Display deutlich kleiner ist als bei vielen Smart Watches. Aber auch die etwas beschränkte Funktionsvielfalt ist ein Plus bei der Akkulaufzeit. Natürlich darf man aber auch nicht vergessen, dass die Laufzeit immer von der wirklichen Nutzung abhängt. Nutzt man die Herzfrequenzmessung durchgehend, senkt das natürlich auch die Akkulaufzeit entsprechend.

Fazit zum Xiaomi Mi Band 3

Das Xiaomi Mi Band 3 ist ein sehr interessanter Fitness Tracker. Alle die nicht zu viel Geld für solch ein Gadget ausgeben wollen, machen mit diesem Armband nichts falsch. Aus diesem Grund und natürlich auch wegen dem günstigen Preis, hat sich das Mi Band 3 zur einem sehr beliebten Fitness Armband entwickelt. Konnte man es bis vor einiger Zeit nur als Importware aus den China Shops nach Deutschland holen, gibt es mittlerweile auch mehrere deutsche Shops die das Band anbieten.

Mittlerweile kann man das Mi Band auch bei Amazon Deutschland bestellen. So kann jeder schnell und einfach in den Genuss des Armbandes kommen. Denn bei Bestellung über Amazon oder andere deutsche Shops, fällt natürlich der lange Lieferzeitraum weg, den man bei den China Shops leider oft hatte.

Wenn du jetzt Interesse an dem Xiaomi Mi Band  3 hast, schau dich doch mal bei Amazon um. Besitzt du schon einen Mi Band 3 Fitnesstracker oder vielleicht von einem anderen Hersteller? Wir freuen uns über deine Erfahrungen oder Fragen in den Kommentaren.

&b.beforeStart.call&b.afterEnd.call&h&b.btnPrev&a&a&a&a.each&B.mousewheel&B.mousewheel&h&b.btnPrev&b.btnNext

 

Weitere Artikel zum Thema Xiaomi:

Xiaomi und Ikea geben Partnerschaft bei Smart Home bekannt

Xiaomi beginnt mit Partnern offiziellen Vertrieb in Deutschland

Der Beitrag Xiaomi Mi Band 3 im Test – Was kann das kleine Fitness Armband? erschien zuerst auf Android Digital - Android News, Anleitungen und Tests.

by Android News Blog - Android Digital at 14.02.2019, 15:16 Uhr

12.02.2019

thedroidgeeks.de

thedroidgeeks.de Avatar

Android Q – Erste Einblicke im Hands-On

Den ersten offiziellen Blick auf Android Q werden wir wohl auf der Google I/O 19 bekommen. Diese findet Anfang Mai statt. Android Central ist es jetzt schon gelungen einen Early Build auf ein Pixel 3 zu bekommen. Hier das Hands-On Video.

Android 10 beziehungsweise Android Q ist noch weit davon entfernt veröffentlich zu werden. Dennoch wird natürlich seit einiger Zeit bereits fleißig daran gebastelt und nun wurde wohl ein Early Build von Android Q geleakt.

Android Central hat sich diese Version auf einem Pixel 3 genauer angeschaut und es sind bereits einige Änderungen und Neuerungen zu erkennen.

© Android Central
  • Neuer Berechtigungs-Manager
  • Einmal-Ausnahmen für Benachrichtigungen
  • Dark-Mode Toggle auch für Apps
  • Hinweise auf Desktop-Mode
  • Face-Unlock auf System Ebene

Aber es gibt auch Dinge die nicht angefasst wurden, was hoffentlich nicht so bleibt. Die Gesten-Navigation ist immer noch so enthalten, wie wir sie bereits Android 9 Pie kennen…

Ich bin sehr gespannt und freue mich vor allem auf mehr Informationen zum neuen Desktop-Mode von Android Q und hoffe auf viele neue nützliche Features. Spätestens im Mai wissen wir mehr.


Quelle: Android Central

Der Beitrag Android Q – Erste Einblicke im Hands-On erschien zuerst auf geekSTR.de. Dieser Feed ist nur für den persönlichen, nicht gewerblichen Gebrauch bestimmt und Inhalt des Angebotes von geekSTR.de.

by Sebastian at 12.02.2019, 20:13 Uhr