Androidblogs.de

24.10.2014

anDROID News & TV

anDROID News & TV Avatar

Kommt 2015 ein Riesen-Tablet von Sony?

Sony Xperia

Sony Xperia Z4 Tablet Ultra

Sony hat sich in den letzten zwei Jahren sehr gut im Smartphone-Markt etablieren können und auch die letzten Tablets des Unternehmens aus Japan sind sehr positiv vom Markt aufgenommen worden. Da erscheint es nur logisch, dass der Konzern an weiteren Modellen arbeitet, aber ein eventuell Sony Xperia Z4 Tablet Ultra genanntes Tablet könnte eine sehr spezielle Zielgruppe ansprechen.

Der absolute Marktführer im Bereich von Tablet-Computern ist mit mehr als 60 Prozent das US-Unternehmen Apple. Kein anderes Tablet verkauft sich auch nur annähern so gut wie das iPad, aber der Vorsprung vor Android wird zunehmend geringer. Der Vorteil von Android: Wie bei Smartphones gibt es Geräte in fast allen Formen, Preislagen und vor allem Größen. Eines der größten Tablets ist dabei das Samsung Galaxy NotePRO 12.2 (zum Test), welches nächstes Jahr von Sony Gesellschaft bekommen soll.

Riesen-Tablet für Grafiker von Sony

Glaubt man neusten Informationen aus den Kreisen der taiwanischen Zulieferer-Industrie, dann arbeitet Sony derzeit an einem neuen Tablet, welches eine ganz spezielle Zielgruppe ansprechen soll. Grafiker und andere Kunden mit Fokus auf grafische Anwendungen sollen ins Blickfeld der Japaner geraten sein und das mit einem sehr speziellen Gerät. Laut DigiTimes wird das Display ganze 12 Zoll in der Diagonale messen und das Tablet selbst mit richtig kräftiger Hardware ausgestattet sein. Denkbar wäre aufgrund des geplanten Release im ersten Quartal 2015 ein Snapdragon 805 Quad-Core, da der leistungsfähigere Snapdragon 810 erst im Sommer 2015 erwartet wird (zum Beitrag).

Zumal das möglicherweise als Sony Xperia Z4 Tablet Ultra vermarktete Gerät das bereits genannte Samsung Galaxy NotePRO 12.2 direkt angreifen könnte: Es soll angeblich ein Stylus zum Lieferumfang gehören. Damit könnte der südkoreanische Konzern nicht auf dem Markt für besonders große Tablets Konkurrenz bekommen, sondern erstmals auch im Bereich eines Grafiker-Tablets. Sofern man das Samsung-Tablet in diesem Segment einordnen kann. So oder wird das Tablet nur in geringer Stückzahl produziert, da der Konzern mit keiner allzu großen Nachfrage rechnet.

Übrigens wird Sony nicht alleine sein mit seinen Bemühungen. Der Quelle zufolge arbeiten noch weitere Unternehmen an derart großen Tablets, die ihre Premiere im ersten sowie zweiten Quartal 2015 haben sollen.

[Quelle: DigiTimes]

The post Kommt 2015 ein Riesen-Tablet von Sony? appeared first on anDROID NEWS & TV UG.

by Stefan at 24.10.2014, 18:00 Uhr

Android News Blog

Android News Blog Avatar

MiUI 6: Update für Xiaomi Redmi Note 4G

Der chinesische Hersteller Xiaomi arbeitet aktuell an einem Update des Redmi Note 4G. Die Aktualisierung wird Android 4.4.4 und die hauseigene Benutzeroberfläche MiUI 6 bringen, welche bereits für das Xiaomi Mi3 und das Xiaomi Mi4 verfügbar ist.

Redmi Note 1 4G MiUI 6

Besitzer des Redmi Note 1 4G können sich glücklich schätzen, denn sie werden bald das Update auf MiUI 6 und das damit verbundene Android 4.4.4 erhalten. Das am 06.08.2014 vorgestellte Gerät ist aktuell noch auf Android 4.2 und MiUI 5 unterwegs, was angesichts der vergleichsweise starken Hardware für den kleinen Preis ärgerlich ist. Das Gerät, welches in China Hongmi Note 1 4G heißt, kostet in diversen China-Shops derzeit nur um die 180€ und bietet einen Qualcomm Snapdragon 400, 2 GB Arbeitsspeicher, ein 5,5 Zoll HD (1280 x 720 Pixel) Display und eine 13 Megapixel Kamera.

Redmi Note 1 4G MiUI 6

Das Redmi Note 1 3G muss jedoch noch ein bisschen warten. Neuigkeiten zu MiUI 6 und Android 4.4.4 gibt es noch nicht, was mit hoher Wahrscheinlichkeit am MediaTek Prozessor liegt. Was haltet ihr von dem kommenden Update?

Quelle: miui.com via Handy-FAQ.de

 

by Vincent Höcker at 24.10.2014, 17:53 Uhr

Apps Android

Apps Android Avatar

Die 9 besten reduzierten Android Apps von heute mit einer Ersparnis von 13,73 EUR

Die meisten der heutigen Angebote lassen sich das gesamte Wochenende vergünstigt laden. Aber eben nicht alle. Daher ist ein wenig Eile angesagt. Neben kleinen Puzzles sind heute auch große Namen wie Grand Theft Auto und Great Little War Game dabei. Einige davon gibt es künftig auch wieder dauerhaft kostenlos.

by Appoid at 24.10.2014, 17:29 Uhr

Die 6 besten reduzierten iPhone und iPad Apps von heute mit einer Ersparnis von 10,74 EUR

Die Spiele überwiegen bei den besten Schnäppchen von heute ganz klar. Besonders die schönen rundenbasierten Strategiespiele von Rubicon sind einen Blick wert.

by Appoid at 24.10.2014, 16:45 Uhr

anDROID News & TV

anDROID News & TV Avatar

Amazon Fire Phone: Mit 170 Millionen US-Dollar Miese ein Riesenflop

Amazon Fire Phone

Amazon Fire Phone

Schon lange ist das US-amerikanische Unternehmen Amazon kein reiner Buchhändler mehr, obwohl damit alles angefangen hatte. Mittlerweile betätigt sich der Konzern in zahllosen weiteren Branchen wie dem Tablet- oder Smartphone-Geschäft, wobei das letzte Projekt namens Amazon Fire Phone offiziell als Flop bezeichnet werden kann. Es ist maßgeblich an den aktuellen Problemen beteiligt.

Als Amazon damals im Jahre 2007 das erste Tablet der Kindle-Fire-Reihe auf den Markt brachte, war es noch ein riesiges Zuschussgeschäft für den Konzern. Aber man konnte eine treue Kundenbasis aufbauen, obwohl das damalige Tablet technisch gesehen nichts besonderes war. Über den Preis etablierte sich Amazon jedoch im Tablet-Markt und zählt heutzutage mit der Fire-Familie zu den festen Größen des Marktes. Das wollte man mit dem Amazon Fire Phone (zum Beitrag) auch erreichen, aber daraus ist nichts geworden.

Kein Glück mit dem Amazon Fire Phone

Denn wie der Konzern in einer Konferenz-Schaltung per Telefon berichten musste, hat Amazon im letzten Quartal einen Verlust von 437 Millionen US-Dollar (etwa 345 Millionen Euro) erwirtschaftet. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum ein Wachstum von gut dem Dreifachen, was logischerweise den Aktienkurs nach unten riss. Ganze 10 Prozent verlor das Papier an der Börse, aber das ist nicht die einzige schlechte Nachricht von der Konzernleitung. Das Amazon Fire Phone, welches mit viel Euphorie im Sommer vorgestellt wurde (zum Beitrag), hat sich zu einem einzigen Verlustgeschäft entwickelt. Mehr als 170 Millionen US-Dollar hat Amazon abschreiben müssen.

Um den Verkauf des Amazon Fire Phone zumindest ein wenig anzukurbeln, senkte der Konzern relativ zeitig den Verkaufspreis, aber viel geholfen hat es nichts. Nach wie vor ist das Smartphone mit der Mittelklasse-Technik, dem Oberklasse-Preis und der nicht allzu beliebten Oberfläche ein Ladenhüter und es gibt keine Anzeichen das sich das so schnell ändert.

Immerhin verkauft sich die Set-Top-Box Amazon Fire TV (zum Beitrag) deutlich besser und das nicht nur in den USA. Auch hierzulande ist das Gerät sehr beliebt und ist erst ab Mitte Dezember wieder lieferbar. Den Verlust durch das Amazon Fire Phone kann aber auch die Box nicht wieder auffangen. Da sind die eher schlechten Prognosen für das ansonsten sehr starke Weihnachtsgeschäft auch nicht gerade hilfreich.

[Quelle: re/code]

The post Amazon Fire Phone: Mit 170 Millionen US-Dollar Miese ein Riesenflop appeared first on anDROID NEWS & TV UG.

by Stefan at 24.10.2014, 16:35 Uhr

Apps Android

Apps Android Avatar

Online Spiele werden auch auf dem Smartphone und Tablet immer beliebter

Sowohl Smartphone als auch das Internet gehören mittlerweile zum täglichen Leben. Noch vor wenigen Jahren wurden Handys fast ausschließlich für SMS und Telefonate genutzt. Heute liegt der Anteil der mobilen Internetnutzung bei über 50%. Das haben sich auch die Spieleentwickler zunutze gemacht und einen boomenden Markt geschaffen.

by Appoid at 24.10.2014, 16:00 Uhr

anDROID News & TV

anDROID News & TV Avatar

Sky Go für Android zum Nikolaus?

Sky Go für Android

Sky Go für Android

Android ist die Marktmacht Nummer Eins in Deutschland mit über 70 Prozent Marktanteil und dennoch gibt es nach wie vor keine eigene App von Sky Go für Android. Seit Jahren werden Kunden immer wieder vertröstet, aber getan hat sich nicht wirklich etwas. Nun kommt jedoch wieder ein wenig Schwung in das Thema, auch wenn das nicht jedem gefallen dürfte.

Denn wie ein Sky Support-Mitarbeiter angedeutet hat, wird es Sky Go für Android wohl doch noch dieses Jahr geben. Die Aussagen kann man bei der Geschichte von Sky was das Thema Android selbst betrifft zwar nur müde belächeln, aber Zeit wird es schließlich mal langsam. Sky Go Android wird seit dem Start der Plattform vor mehr als drei Jahren gefordert, aber bisher gibt es ausschließlich für iOS-Produkte überhaupt eine App. Android-Nutzer schauen wortwörtlich in die Röhre.

Quo Vadis Sky Go Android – Eine App die nicht kommen will

Wer sich mal ein wenig durch das mehr oder weniger neue Forum Sky & Friedns durchlesen will wird feststellen, dass neben (zu recht) unzufriedenen Sky-Kunden auch immer mal wieder Sky Go für Android angesprochen wird. Allerdings wird dieses zu Beginn wie Sky Snap nur mit ausgewählten Samsung-Geräten kompatibel sein. Theoretisch dürfte das aber kein wirkliches Hindernis für Nutzer eines anderen Android Smartphone sein, sofern einer die APK-Datei veröffentlicht.

Übrigens ist mit dem “Nikolaus 2014″ mit eventuell ein paar Tagen davor oder danach erstmals ein angeblich festes datum gefallen. Nur: Will man wirklich noch auf die Sky Go Android App warten, oder lässt man Sky Go für Android künftig dort wo der Pfeffer wächst?

[Quelle: Sky & Friends]

The post Sky Go für Android zum Nikolaus? appeared first on anDROID NEWS & TV UG.

by Stefan at 24.10.2014, 15:00 Uhr

Samsung Galaxy S5 soll Android 5.0 Lollipop im Dezember erhalten

Samsung Galaxy S5 Update

Samsung Galaxy S5 Update

Ab dem 3. November fängt die nächste Runde im Update-Spaß für die Android-Welt an, denn an diesem Tag will Google den Informationen nach mit dem Update auf Android 5.0 Lollipop beginnen. Da fragt man sich als Besitzer eines Samsung Galaxy S5, wann denn das eigene Gerät an der Reihe ist. Auch wenn es nichts Offizielles gibt: Allzu lange muss man nicht warten.

Das neuste Android-Betriebssystem erblickte erstmals das Licht der Öffentlichkeit Ende Juni zu Google I/O 2014, wo das damals noch als Android L betitelte Betriebssystem in einer ersten Vorschau zu sehen war. Die offizielle Ankündigung in seiner finalen Form erfolgte vergangene Woche Mittwoch und nun gibt es die ersten Termine was Updates betrifft. Einzig Besitzer eines Samsung Galaxy S5 (zum Test) oder eines Samsung Galaxy Note 4 sitzen noch im Dunkeln, während die Konkurrenz bereits mehr weiß.

Weihnachtsgeschenk für das Samsung Galaxy S5

Zwar hat sich Samsung bis jetzt nicht dazu genötigt gefühlt, ein wenig Licht auf die Update-Pläne zu werfen was ein Update auf Android 5.0 Lollipop betrifft. Aber die Kollegen von SamMobile, die gute Kontakte zum südkoreanischen Konzern pflegen haben erfahren, dass das Samsung Galaxy S5 vermutlich im Dezember ein Update erhalten wird. Zwar gibt es nach wie vor keinen genaueren Zeitraum, aber der Dezember 2014 scheint nun fest eingeplant zu sein. Inwieweit andere Geräte neben dem Samsung Galaxy S5 Ende des Jahres ein Update erhalten ist hingegen nicht bekannt. Zumindest der neue Phablet-König Samsung Galaxy Note 4 dürfte ebenfalls noch dieses Jahr das Update erhalten.

Übersicht: Welche Geräte erhalten Android 5.0 Lollipop

Eventuell könnte es auch etwas früher losgehen, aber das hängt wohl in erster Linie von den Tests und der Google-Zertifizierung der Updates ab. Anfang des Monats gab es ein erstes Video vom Samsung Galaxy S5, in welchem das Smartphone mit einer frühen Firmware von Android 5.0 Lollipop zu sehen war (zum Beitrag). Neben der neuen Android-Version selbst hat Samsung sogar die eigene Oberfläche TouchWiz einer gründlichen optischen Überarbeitung unterzogen. Bleibt nur zu hoffen, das auch die Performance und der Ressourcen-Verbrauch deutlich besser ist.

[Quelle: SamMobile]

The post Samsung Galaxy S5 soll Android 5.0 Lollipop im Dezember erhalten appeared first on anDROID NEWS & TV UG.

by Stefan at 24.10.2014, 14:00 Uhr

Android-Ice-Cream-Sandwich

Android-Ice-Cream-Sandwich Avatar

LG G3 Android 5.0 Lollipop Update im Dezember? [Gerücht]

Nachdem sich bereits mehrere Hersteller zum Android 5.0 Lollipop Update in den vergangenen Tagen geäußert haben, gibt es nun auch anscheinend eine erste Meldung von LG. So wie es aussieht, scheint in den Benelux-Staaten das Gerücht umzugehen, dass das LG G3 Android 5.0 Lollipop Update wohl noch in diesem Jahr erscheinen solle. Ich sag mal, dass wäre eine sportliche Leistung der Südkoreaner und schneller als gedacht.

Motorola, HTC, Sony und auch Samsung haben schon erste Andeutungen gemacht, wann bei ihnen die Flaggschiffe mit dem Android Lollipop Update rechnen können. Nun gibt es auch eine Wasserstandsmeldung von LG, wenn auch nicht offiziell. Anscheinend könnte es aber in Holland eine Pressemitteilung gegeben haben.

LG, G3, LG G3

Wenn es wirklich wahr wäre, dass das LG G3* Android 5.0 Lollipop Update noch in diesem Jahr ausgerollt werden würde, dürfte dies ein sattes Plus gegenüber der Konkurrenz bedeuten. Denn bei der ist davon auszugehen, dass sie länger für das Update benötigen werden. Außer Motorola natürlich, die auf ein fast pures Android setzen.

Das das LG G3 das Android 5.0 Lollipop Update bekommen wird, dürfte klar sein, jedoch der Zeitpunkt nicht. Wenn es aber wirklich im Dezember erscheinen sollte, dann hätten siech die Südkoreaner dieses mal wirklich übertroffen.

Quelle: allaboutphones

*Partnerlink

Zum Beitrag im Blog: LG G3 Android 5.0 Lollipop Update im Dezember? [Gerücht]

by Jörn Schmidt at 24.10.2014, 13:32 Uhr

anDROID News & TV

anDROID News & TV Avatar

Motorola Moto 360 Update beseitigt letzte Lags

Motorola Moto 360

Motorola Moto 360

Sie ist noch nicht wirklich käuflich zu haben hier in Europa und dennoch erfreut sich die Motorola Moto 360 bereits einer großen Beliebtheit. Im Vorfeld mit sehr vielversprechenden Worten angekündigt, kam kurz darauf die Ernüchterung durch die Hardware. Nun mausert sich die Android Wear SmartWatch mit jedem neuen Update zu einer richtig guten Uhr, die auch flüssig bedient werden kann.

Der verbaute OMAP3630 Single-Core in der Motorola Moto 360 hat bereits drei Jahre auf dem Buckel und gilt auch nicht mehr als sonderlich schnell. Gerade im Vergleich zur Konkurrenz mit einem 1,2 GHz flotten Snapdragon 400 Quad-Core sieht die Uhr von Motorola sprichwörtlich alt aus. Das jüngste Update auf Android 4.4W.2 hat die Sache was die gefühlte Performance betrifft deutlich gebessert. Die bisherigen Lags sind zumindest bei unserem Modell nun nahezu komplett weg. Abgesehen von diesem wirklich sehr positiven Aspekt bringt das Motorola Moto 360 Update noch weitere Dinge speziell für die Uhr mit sich.

  • Smart Battery Saving: Ab 15 Prozent Akku-Kapazität wird der Ambient Modus automatisch deaktiviert
  • Genauere Zeit: Die Motorola Moto 360 synchronisiert die Zeit öfters mit dem Smartphone, um die richtige Uhrzeit zu gewährleisten
  • UI Tweaks: Mit einer Wischbewegung nach unten kann man Benachrichtigungen ausblenden
  • Mood Lightning: Die Display-Beleuchtung während des Aufladen wird an die Helligkeit des Raumes angepasst
Motorola Moto 360 Update Motorola Moto 360 Update Motorola Moto 360 Update Motorola Moto 360 Update Motorola Moto 360 Update

Gerade mit den UI Tweaks für den ungehinderten Blick auf das Ziffernblatt selbst kommen die vielen verfügbaren WatchFaces so richtig zur Geltung. Zum Beispiel das Armani WatchFace von unserem android tv Developer Team. Schlicht und elegant, ganz wie die Motorola Moto 360 selbst.

The post Motorola Moto 360 Update beseitigt letzte Lags appeared first on anDROID NEWS & TV UG.

by Stefan at 24.10.2014, 13:05 Uhr